Sich einmal richtig satt essen

Karin?Istel, NeugrabenDieses kostenlose Frühstück im großen Gemeindesaal von Heilig Kreuz ist etwas Besonderes: Anstatt von Wurst- und Käsebroten gibt es deftigen Grünkohl, Würste und Schweinebauch. Die ehrenamtlichen Helfer des ökumenischen Frühstück für Obdachlose und...

Pritschen im S-Bahnhof

Wittenburg/?Istel, NeugrabenIm sportlichen Look zeigt sich seit neustem die S-Bahnstation Neugraben: An den Glaswänden neben den Treppen ?sind Szenen aus dem Volleyballsport abgebildet. Der Grund:?Für ein weiteres Jahr verlängert die S-Bahn Hamburg ihre Partnerschaft...

Wilhelmsburgs neuer Norden

Olaf Zimmermann, WilhelmsburgDie Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße wirkt wie ein großer Befreiungsschlag. In Wilhelmsburg sollen in den nächsten Jahren auf einer Fläche von 89 Hektar rund 5.200 Wohnungen entstehen. Auch zusätzliche Schulen, Kindertagesstätten und...

Was geschieht mit dem Hof?

Von Andreas Göhring.Wie das blühende Leben sieht das Hofgebäude Moorburger Elbdeich 275 nicht gerade aus. Auf den ersten Blick wirkt es eher verlassen und wenig gepflegt. Das ist auch kein Wunder, denn die Zukunft...

„Hier hält sich kaum einer an Tempo 30“

Gerne würde Katja Diering bei gutem Wetter in ihrem schönen Garten im Scheideholzweg sitzen. Doch Entspannen sei hier nicht möglich, sagt die Hausbesitzerin. „Die Lautstärke hält doch niemand aus. Das geht an die Substanz“,...

Poller für mehr Sicherheit

Kurz vor dem Industriegebiet erschweren vier große Betonringe Autofahrern im Hein-Saß-Weg seit Mitte Juli die freie Fahrt. Die Hindernisse sollen dafür sorgen, dass Pkw- und Lkw-Fahrer beim Umfahren den Fuß vom Gaspedal nehmen müssen...

„Man lebt hier wie an der Autobahn“

Seit Mitte Dezember 2012 ist sie fertig: Die Umgehungsstraße Finkenwerder (Ufi). Auf die Straße, die den Schwerlastverkehr um das Ortszentrum herum leiten soll, mussten die Bewohner der ehemaligen Elbinsel viele Jahre warten. Die...

„Das ganze Haus hat gewackelt“

Eigentlich wollte sich Monika Neugebauer nach einer Operation zu Hause erholen. Doch die Neuwiedenthalerin klagt: „Das geht nicht. Der Lärm ist kaum auszuhalten!“ Gegenüber ihrer Wohnung im Hardauring wird auf dem Gelände der Schule...