Netzwerk- und Jubiläums-Veranstaltung von HARBURG21 sehr erfolgreich

Vor 20 Jahren wurde die Lokale Agenda 21 "HARBURG21" von der Bezirksversammlung Harburg aus der Taufe gehoben. Grund genug für eine besondere Feierstunde mit Klimavortrag von Dr. Tim Brücher (GEOMAR, Kiel) und Diskussionsrunde am...

Er hat richtig Stress mit Yoko Ono

?KP Flügel, HamburgAls Nima Garous-Pour die Aufforderung im Briefkasten fand, dass Yoko Ono, die Witwe des Ex-Beatles John Lennon, von ihm verlangte, das Yoko Mono nicht mehr Yoko Mono zu nennen, dachte er zuerst an...

Bundesverdienstkreuz für Wolfgang Vacano

?Michael Borkowski, AltonaEigentlich hat Wolfgang Vacano (76) bereits alle möglichen hohen Ehrungen der Stadt Hamburg für seine – weit über fünfzig Jahre – ehrenamtliche Arbeit für die Hansestadt Hamburg – speziell aber für seinen...

Nach dem Aus für das Café Büchner fehlt ein Treffpunkt

M. Greulich, EimsbüttelEs ist eine richtig schlechte Nachricht für die Lenzsiedlung. Der Betreiber des Café Büchner hat zum Jahresende gekündigt. Dem Verein der Lenzsiedlung fehlen dadurch erhebliche Mieteinnahmen und seit Anfang Dezember fehlt dem...

Laute Flieger: Wird jetzt umgedacht?

Gaby Pöpleu, Hamburg-WestJetzt soll noch einmal Bewegung in die Flug-lärm-Debatte kommen: Weil höhere Verspätungsgebühren offenbar nichts bringen (das Elbe Wochenblatt berichtete), hatte der Bund für Umwelt und Naturschutz BUND im September eine Volkspetition mit...

Viele Verlierer

Entsteht in Altona Hamburgs Stuttgart 21? Diesen Vergleich zieht „Spiegel online“ nach Auswertung einer Analyse der Firma Motion Intelligence. Von der Verlegung des Fernbahnhofs hätten 169.000 Hamburger Vorteile, 231.000 Menschen müssten Nachteile in Kauf...

Countdown beim Bürgerentscheid

Karin Istel, BlankeneseNur noch bis Freitag, 15. September, um 18 Uhr hat man Zeit, seine Stimme beim Bürgerentscheid abzugeben. Am Sonnabend, 16. September, beginnt die Auszählung der Stimmen. Insgesamt können 202.000 Bewohner ab...

Elbe-Radweg:  Bürger stimmen ab

Karin?Istel, OevelgönneJetzt haben die Einwohner des Bezirks Altona das Wort:?Soll nun ein Weg über den Strand gebaut werden oder nicht??Am dritten Septemberwochenende werden die Stimmen ausgezählt. Wer darf über den Strandweg abstimmen?Insgesamt können 202.000...

Übers Wasser gehen und radeln

Karin Istel, OevelgönneWenn es so viel Streit um einen Weg über den Strand gibt, warum dann nicht den Weg ans Ufer verlagern? „So lässt man den Strand in seiner ganzen Breite und hat doch einen...

Dicke Luft vor Schulen

Carsten Vitt, Hamburg-WestHamburg hat ein Problem mit schmutziger Luft. Vor allem an stark befahrenen Straßen – darunter Stresemannstraße, Kieler Straße, Max-Brauer-Allee – liegen Messwerte für Stickoxide seit Jahren über den zulässigen EU-Grenzwerten (das Elbe...