-winnetou lebt

Ich kenne nur Karl May und Hegel; alles, was es sonst gibt, ist aus beiden eine unreinliche Mischung“ bonmote Ernst Bloch. Und weil die Schwarzen Nächte gern „reinen Tisch machen“ gibt es an diesem Abend eine kleine Reise in die große weite Welt Karl Mays. Selbstredend sind Begegnungen mit Karl May und den Helden „unserer“ Kindheit und Jugend geplant, mit Winnetou, Old Shatterhand, mit Klekih Petra… – und natürlich auch mit denen, die Kultur und Literatur auf heute vermeintlich nicht mehr tragbare Inhalte absuchen – und „säubern“ (wollen). – Howgh, ich habe gesprochen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here