Am 3. November wird das diesjährige afrikanische Filmfestival „Augen Blicke Afrika“ um 18.00 Uhr mit Snacks und Wein im Studio-Kino in der Bernstorffstr. 93-95 eröffnet. Um 20.00 Uhr zeigen wir den Spielfilm „Mali Blues“, der uns musikalisch und politisch ins westafrikanische Mali Anfang der 60-er Jahre führt.

Bis zum 13. November zeigen wir Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus über 20 Ländern, die dem Hamburger Publikum den Kontinent aus vielschichtiger afrikanischer Sicht präsentieren.

Dabei stehen die Themen Bildung (IF YOU ARE A MAN; SCHOOL OF HOPE; NOUS ÉTUDIANTS!) und Migration (ATLANTIQUE; FATI’S CHOICE; FREDA; NO SIMPLE WAY HOME; OLIVER BLACK) sowie die Rolle der Frau (ADAM; LINGUI; AMONG US WOMEN; FEATHERS; ONE TAKE GRACE) im Zentrum vieler Produktionen.
In THE WHITE LINE aus Namibia und TUG OF WAR aus Tansania werden Liebesgeschichten vor dem Hintergrund von Rassismus geprägter Gesellschaften
als Dramen inszeniert.

Der Film CÉSARIA EVORA dokumentiert das Leben der charismatische Sängerin von den Kapverden.
Auf einer Podiumsdiskussion im Kino wollen wir mit hochkarätigen Gästen und Kennern des afrikanischen Films über Themenwahl, Machart und Produktionsbedingungen afrika
nischer Filme diskutieren.
Der Eintritt ist frei!

Das ausführliche Kino-Programm und weitere externe Veranstaltungen gibt es unter www.augen-blicke-afrika.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here