Mehr Platz für die Pflege: Auf dem Gelände des Diakoniewerks Tabea wurde ein neuer Anbau eingeweiht. Foto: Maibom/Tabea

OSDORF. Nach 16 Monaten Bauzeit wurde jetzt am Isfeld auf dem Gelände des Diakoniewerks Tabea ein neuer Anbau eingeweiht. 115 Bewohner des Pflegeheims sind bereits vom Haupthaus in den Neubau umgezogen. „Zusätzlich haben wir dort 20 Plätze in der Tagespflege und 13 Plätze in der stationären Pflege geschaffen“, freut sich Tanja Abd-El-Ghani, die Leiterin der Einrichtung.
Gleichzeitig wurde auch die Ausbildung verändert: In dem vierstöckigen Neubau bekommen Auszubildende in der sogenannten „Talentschmiede“ Gelegenheit, sich zu beweisen. Die Nachwuchspfleger teilen sich einen eigenen Ausbildungswohnbereich und organisieren – natürlich unter Anleitung – eigenverantwortlich die Pflege der 32 Bewohner ihrer Abteilung.
Der Pflegeneubau ist Teil einer umfangreichen Umorganisation der Tabea-Diakonie in Osdorf. Die startete 2019 mit dem Bau von 58 zusätzlichen Seniorenwohnungen, sogenannten Servicewohnungen, bei denen zur Wohnung auch weitere Unterstützungsleistungen in Anspruch genommen werden können. Ab 2023 sollen auf dem Osdorfer Gelände weitere 23 Servicewohnungen dazukommen. DS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here