Vom Energieberg in Georgswerder haben die Besucher einen weiten Blick über die Stadt.Foto: SRH

Sabine Langner, Georgswerder. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ gibt es auf dem Energieberg Georgswerder, Fiskalische Straße 2, im September ein interessantes Programm. Los geht es am Freitag, 16. September, mit einem „Leuchtabend“. Mit Taschenlampen wollen die Teilnehmer Nachtfalter anlocken. Ein Experte wird erklären, was da so herumfliegt. Der Leuchtabend ist kostenlos, aber eine Anmeldung per E-Mail an energieberg@stadtreinigung.hamburg ist notwendig.
Am Dienstag, 27., und Donnerstag, 29. September, ist der Energieberg Teil von „Wetter.Wasser.Waterkant“, der kostenfreien Bildungswoche für Hamburger Schulen zu Klima, Nachhaltigkeit und gesellschaftlichem Wandel. Die Anmeldung für Schulklassen erfolgt über die Website von Wetter.Wasser.Waterkant: www2022.de
Den Berg auf eigene Faust oder bei Führungen erkunden
Auch ohne spezielle Veranstaltung lohnt der Besuch auf dem Energieberg. Bei freiem Eintritt können die Gäste den Berg entweder auf eigene Faust mit einer Audio-Tour und zwei Actionbound-Spielen (Schnitzeljagden) erkunden, oder sie nehmen die kostenlosen Führungen in Anspruch.
Der 900 Meter lange „Weg der Horizonte“ bietet aus 40 Meter Höhe einen weiten Blick über die Stadt. Regelmäßige Führungen zur Geschichte des Bergs von einer Mülldeponie zum Energieberg finden freitags um 15.30 Uhr sowie samstags und sonntags um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr statt. Im Informationszentrum läuft die Multimedia-Show „Der gebändigte Drache“ über den Wandel des Ortes und die Bedeutung erneuerbarer Energieformen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here