Dank dem neuem Hörrohr durchkreuzt Opa Meiners (Wolfgang Sommer) die Machenschaften seiner Schwiegertochter. Foto: Sinje Hasheider

… erlebt mit Dat Hörrohr sein blaues Wunder – Karten für Karl Bunjes Komödienklassiker im Ohnsorg Theater zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg

Viele niederdeutsche Klassiker hat der Autor Karl Bunje (1897-1985) verfasst – „Dat Hörrohr“ gehört zu seinen erfolgreichsten Werken. Bereits 1964 wurde Bunjes Komödie, auf der Bühne des Ohnsorg-Theaters aufgeführt, im Fernsehen übertragen. Jetzt kommt das Lustspiel in einer Neuinszenierung wieder in das Ohnsorg-Theater. Unter der Regie von Frank Grupe zeigt sich: Wer Schwerhörigen eine Grube gräbt, stürzt selbst hinein – wenn das anvisierte Opfer ein neues Hörrohr zugesteckt bekommt. Das Elbe Wochenblatt verlost dreimal zwei Karten für die Aufführung am Freitag, 16. September, um 19.30 Uhr.

Der etwas betagte Opa Meiners (Wolfgang Sommer) hört nicht mehr gut und kriegt darum so manches von dem, was auf seinem Hof vorgeht, nicht mehr mit. Zur Freude von Schwiegertochter Bertha (Beate Kiupel): Ihr kommt die Schwerhörigkeit des Alten zupass, denn sie will möglichst schnell den Hof übernehmen, um ihre eigenen Pläne zu verwirklichen.

Schwiegertochter will Opa ins Altersheim abschieben

Tückisch soll der Opa hereingelegt werden. Und so heckt die verschlagene Bertha zusammen mit ihrem ehemaligen Verehrer Arnold Hogeback (Oskar Ketelhut) diverse Machenschaften aus, um Meiners ins Alterheim abzuschieben und Herrin des Hofs zu werden.

Doch sie hat die Rechnung ohne Opas verwaiste Enkelin Elke Saathoff (Nele Larsen) und den Knecht Bernd Eikhorst (Quintus Hummel) gemacht, der die junge Frau liebt. Gemeinsam setzt das Paar alles daran, den Senior vor Schaden zu bewahren. Plötzlich wird Opa Meiners dank eines neuen Hörrohrs erstaunlich hellhörig. Und weist die Schwiegertochter in die Schranken.

Wer das Stück kostenlos sehen möchte, sendet bis Dienstag, 30. August, eine Postkarte mit Absender und Rufnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort/Betreff „Gewinne: Dat Hörrohr“, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg, oder eine E-Mail an
redaktion@elbe-wochenblatt.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

>> Dat Hörrohr
vom 28. August bis 4. Oktober
um 19.30 Uhr, an ausgewählten Terminen auch um 16 Uhr
Ohnsorg-Theater
Heidi-Kabel-Platz 1
Karten unter Tel. 35 08 03 21
und auf www.ohnsorg.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here