Picknicktheater für die ganze Familie: Von einer profanen Wäscheleine lässt sich der fahrende Ritter Don Quijote in seinem Kampf für die Liebe nicht aufhalten. Foto: Gabriela Barbara Janocha

HAMBURG-WEST. Der fahrende Ritter Don Quijote und sein treuer Kämpe Sancho Pansa ziehen als Botschafter der Liebe durch die Lande und erleben dabei allerlei Abenteuer. Die Theatergruppe „Die Delikaten“ zeigt am Freitag, 26. August, um 11 Uhr auf der Wiese im Isebekpark, Höhe Kaiser-Friedrich-Ufer 8, ihre Interpretation der berühmten Geschichte. Ihr Stück zeigen sie erneut am Sonnabend, 27. August, um 15 Uhr auf der Waldbühne im Volkspark Altona, Nansenstraße 82. Der Eintritt ist jeweils frei, Spende in den Hut.

Ritter Don Quijote muss jede Menge Abenteuer überstehen.
Foto: Gabriela Barbara Janocha

In dieser flotten Inszenierung, mit viel Musik und Tanz, kommen kleine und große Ritterfans auf ihre Kosten und werden sogar in die Geschichte eingebaut. Die beiden Helden müssen sich gegen böse Zauberer wehren und Prinzessinnen aus den Fängen dunkler Mächte befreien. Auf der Theaterwiese am Kaifu-Ufer und auf der Waldbühne im Volkspark wird mit Schwertern, Knüppeln und Fäusten gekämpft. Auch wenn der Geldbeutel genauso leer ist wie der Magen. Denn ein fahrender Ritter ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blätter und Frucht. EW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here