Eslem Demirer und Kumba Saho, Schülerinnen des Helmut-Schmidt-Gymnasiums, freuen sich mit ihrer Lehrerin Sophie Schlegel, über die Entwicklung ihrer nachhaltigen Kosmetika-Produktlinie. Foto: KP Flügel

K.P. Flügel, Wilhelmsburg. Großer Erfolg für das Helmut-Schmidt-Gymnasium: Der Achtklässlerkurs „Experimentelle Naturwissenschaften“ (Exnat) nimmt mit einem Projekt am 3malE-Schulwettbewerb teil. „Wir haben uns dafür entschieden, nachhaltige Bio-Kosmetika herzustellen“, sagt Kumba Saho, 14-jährige Schülerin der Klasse 8a. Ihre gleichaltrige Klassenkameradin Eslem Demirer ergänzt: „Als Umweltschule wollen wir einen Beitrag dazu leisten, der Umwelt zu helfen.“ Bundesweit können sich nur 120 Schulen an diesem Wettbewerb beteiligen.
Biologie- und Chemielehrerin Sophie Schlegel zeigt sich beeindruckt vom Engagement ihrer Schüler: „Bei den Kindern habe ich großes Interesse gespürt, sich in dieses Thema zu vertiefen.“ Seit Februar hat der Kurs neben der Erstellung der Produktlinie, bestehend aus Deocreme, Badebomben und Lippenbalsam, auch eine Vermarktungskampagne konzipiert. Das Besondere: Die Exnat-Produkte sollen frei von Mikroplastik sein. Die meisten auf dem Markt angebotenen Peelingprodukte würden, so die beiden Schülerinnen, Mikroplastik enthalten. „Deswegen wollten wir das ändern und unsere eigenen ohne Mikroplastik machen“, betont Eslem Demirer. „Das ist schon krass, weil wir die Cremes auf unsere Haut auftragen. Wissenschaftler haben die Schädlichkeit von Mikroplastik festgestellt. Daher wäre es schon gut, nachhaltige Kosmetik herzustellen“, findet Kumba Saho.
„Die Kinder mussten viele Dokumente zusammenstellen“, berichtet Sophie Schlegel. „Sogar ein Logo wurde entwickelt, auch Aufkleber auf recycelbarem Papier. Ein Video mit Untertiteln, das sie mit Musik unterlegt haben, wurde produziert sowie eine Präsentation. Das reichen wir jetzt ein. Dann schauen wir mal und drücken den Kindern die Daumen.“
Bisher wurde die Teilnahme am Wettbewerb mit 500 Euro gefördert. Jetzt hoffen die Wilhelmsburger auf den Wettbewerbsgewinn, der mit 1.000 Euro dotiert ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here