Wiebke Krüger wird im August die Bäcker Becker-Filiale in der Lüneburger Straße schließen. Foto: sl

Sabine Langner, Harburg. Bäcker Becker schließt in Harburg zwei seiner sieben Filialen. Im August gehen in der Lüneburger Straße die Lichter aus, Ende September dann in der Filiale in der Bremer Straße.
Gut 30 Jahre gab es das kleine Backwarenfachgeschäft an der Ecke Harmsstraße / Bremer Straße. Aber „damals gab es auch noch zwei Schlachter, einen Friseursalon und einen Blumenladen auf der Ecke“, erinnert sich Bäcker Becker-Chefin Wiebke Krüger. „Die Geschäfte wurden eines nach dem anderen geschlossen. Die Laufkundschaft wurde immer weniger. Als dann auch noch in der Bremer Straße Poller aufgestellt wurden, hatten Autofahrer keine Chance mehr, mal eben kurz zu halten, um Brötchen oder Brot zu kaufen.“
Für die Schließung der seit 20 Jahren bestehenden Filiale in der Lüneburger Straße gibt es ein ganzes Bündel voller Gründe. Der Mietvertrag wurde immer nur für zwei Jahre verlängert. Jedes Mal hätte der Vermieter die Miete für das Geschäft tüchtig heraufgesetzt, berichtet Wiebke Krüger, die die Bäckerei 2018 von ihrem Vater Peter Becker übernommen hat.
Die momentane Rohstoffkrise würde das finanzielle Problem noch verstärken. „Im Herbst haben wir 80 Cent für ein Kilo Sesam bezahlt, jetzt zahlen wir 1,80 Euro. Stromkosten und die Preise für das Mehl sind explodiert. Das Benzin für unsere Lieferwagen kostet viel mehr, und dann werden jetzt auch noch die Mindestlöhne angehoben. Das rentiert sich überhaupt nicht mehr“, so Wiebke Krüger. Zudem habe der Wandel der Lüneburger Straße in den letzten Jahren dazu geführt, dass der Standort nicht mehr attraktiv sei.
Die Mitarbeiter der beiden Filialen müssen sich keine Sorgen machen. „Wir entlassen niemanden, sondern setzen die Mitarbeiter in anderen Filialen ein“, verspricht die 44-jährige Chefin. Wie es mit der Bäckerei Becker weitergeht, das mag Wiebke Krüger noch nicht erzählen. Es gäbe einige Ideen. In vier Wochen soll die Filiale im Phoenix-Center nach einem Wasserschaden wieder öffnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here