Moderator in Eidelstedt: Armin Sengbusch. Foto: szenestreifen.de

Hamburger Comedy Pokal wird im Juli nachgeholt – moderiert von Armin Sengbusch

Horst Baumann, Eidelstedt

Das Warten hat sich gelohnt: Statt im Januar zwischen Lockdown und Maskenpflicht findet der 20. Hamburger Comedy Pokal nun im Juli unter wieder fast normalen Umständen statt. Am Freitag, 8. Juli, treten ab 20 Uhr parallel in zehn Kulturzentren je zwei Comedians gegeneinander an. Die Sieger schaffen es tags drauf ins Halbfinale und von dort vielleicht in das am Montag, 11. Juli, stattfindende Finale im Schmidts Tivoli.

Wer gewinnt den Hamburger Comedy Pokal 2022? Foto: pr

Mit dabei in der Vorrunde ist auch der Eidelstedter Kulturcontainer. Im Gemeindehaus der Elisabethkirche treten die Comedians David Stockenreitner und Andreas Weber gegeneinander an. Mit Klagenfurter Akzent und schonungsloser Selbstironie erzählt Stockenreitner vom Umgang mit österreichischen Beamten oder der Notwendigkeit von Flixbus-Toiletten – ironisch, zynisch, für Hartgesottene. Sein Gegner stammt aus Köln, nennt sich Femannist und will nicht als alter weißer Mann enden – oder zumindest als einer, der auch in der zweiten Reihe existieren kann. Damit trotzdem jeder der beiden Comedians das Publikum begeistert, sorgt Moderator Armin Sengbusch mit düsterem Witz für die nötige Gelassenheit. Gefragt ist auch das Publikum, das mit der Intensität seines Lachens die bessere Comedy belohnt.

>> Gemeindehaus der Elisabethkirche, Eidelstedter Dorfstraße 27, Tickets für jeweils 15,50 Euro unter www.ekulturell.de/veranstaltungen oder unter
Tel. 468 96 73 40.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here