Im Mundsburg Tower werden 550 Plätze für Kriegsflüchtlinge eingerichtet. Foto: Staro1/Wikimedia

Neue Unterkünfte im Mundsburg Tower und im ehemaligen Hotel Sofitel – Online-Terminvergabe für Registrierung klappt

Olaf Zimmermann, Hamburg

Um Schutz vor dem russischen Angriffskrieg zu finden, flüchten weiterhin Tausende Menschen aus der Ukraine. In Hamburg kommen zur Zeit täglich 500 bis 600 Kriegsflüchtlinge an, vor einer Woche waren es doppelt so viele. Insgesamt sind rund 17.000 ukrainische Flüchtlinge in der Stadt. „Eine solche Zahl an Geflüchteten, die in so kurzer Zeit zu uns gekommen sind, haben wir noch nie erlebt“, sagte Innensenator Andy Grote.

Wegen der niedrigeren Zugangszahlen werden im Augenblick nur die Messehallen und das Ankunftszentrum Rahlstedt als Notunterkunft genutzt. Im Fegro-Großmarkt Harburg sind keine Flüchtlinge mehr untergebracht. Die fünf vorsorglich bereitgestellten Notunterkünfte in Berufsschulturnhallen werden nicht benötigt.

Bis zu 550 Flüchtlinge können in den nächsten Tagen in den Mundsburg Türmen wohnen. Die Stadt hat mehrere Etagen eines Hochhausturms angemietet. Im ehemaligen Hotel Sofitel am Alten Wall sollen bis zu 800 Schutzsuchende untergebracht werden. Mitarbeiter des städtischen Sozialunternehmens Fördern & Wohnen werden die Flüchtlinge im Alltag und bei Behördengängen betreuen.

Die teils chaotischen Zustände vor dem Amt für Migration in der Hammer Straße – hier müssen sich die Flüchtlingen binnen 90 Tagen registrieren lassen – haben sich normalisiert. Seit Termine online vereinbart werden können, gibt es nach Angaben von Innensenator Andy Grote keine Warteschlangen mehr. „Jeden Tag werden neue Termine eingestellt“, so Grote.

Die Budni-Aktion für die Ukraine-Hilfe, Kunden konnten den zu zahlenden Betrag um einige Cent oder Euro aufrunden, hat innerhalb von drei Wochen 380.000 Euro erbracht. 320.000 Euro gingen an Unicef zur Unterstützung von Familien im Kriegsgebiet, 60.000 Euro gingen an lokale Hilfsprojekte wie Hanseatic Help.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here