Auf der Höhe des Herbert-Wehner-Platzes vor Karstadt wird im nächsten Jahr auf dem Harburger Ring ein neuer Radweg gebaut. Grafik: POLA LAndschaftsarchitekten

Sabine Langner, Harburg. Am Montag, 8. November, starten in der Harburger Innenstadt die Arbeiten zum Ausbau der Veloroute 11, die aus der Hamburger Innenstadt über Wilhelmsburg bis nach Eißendorf führt. Wenn alles glatt läuft, soll bis Mai nächsten Jahres vor dem Herbert-Wehner-Platz sowie auf der Kreuzung Harburger Ring / Schloßmühlendamm ein 2,25 Meter breiter Radweg gebaut werden. Im Kreuzungsbereich werden Fahrrad-Abbiegestreifen entstehen. „Der stark beschädigte Asphalt erhält eine Grundinstandsetzung“, heißt es in der Pressemitteilung des Bezirksamtes.
„Der Harburger Ring ist während der gesamten Bauzeit als Einbahnstraße in Richtung Schloßmühlendamm eingerichtet. Die Einfahrt für Busse aus Richtung Westen und Schloßmühlendamm ist nicht möglich. Der Busverkehr in Richtung Harburg Bahnhof wird über Knoopstraße, Bremer Straße und Krummholzberg umgeleitet. Die Haltestelle Harburger Ring entfällt“, so Bezirksamtssprecher Dennis Imhäuser.
Wenn die Veloroute fertig ist, beginnen die Bauarbeiten am Herbert-Wehner-Platz. In einem ersten Schritt wird neu gepflastert, anschließend werden eine neue Beleuchtung und neue Möbel aufgebaut. Bis Dezember 2022 soll die Aufhübschung fertig sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here