Gut genutzt: Die neuen Fahrradbügel an der Wegeverbindung zur Grube sind schon ordentlich ausgelastet. Foto: Bezirksamt Altona

BLANKENESE. An der Blankeneser Hauptstraße gibt es neue Fahrradständer. Nachdem beim Bezirksamt Altona Hinweise nach fehlenden Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Blankeneser Treppenviertel eingegangen waren, ließ das Amt nun 20 Bügel aufstellen, an denen Fahrräder abgestellt und angeschlossen werden können. An den Verbindungswegen zur Strandtreppe und zur Grube wurden Fahrradbügel an der Fahrbahn hergerichtet, die bereits rege genutzt werden. Außerdem wurden in der Umgebung vereinzelt weitere Fahrradbügel aufgestellt.
Bisher parkten hier Autos am Fahrbahnrand. Diese Parkplätze fallen nun weg. Im Bereich der Strandtreppe gilt aber ein eingeschränktes Halteverbot, so dass Parken hier ohnehin nur zwischen 18 Uhr und 8 Uhr möglich war.
Damit die neuen Bügel und ihre Nutzer nicht angefahren werden, wurden sie auf beiden Seiten durch kleine Verkehrsinseln abgeschirmt. Insgesamt hat die Baumaßnahme 10.000 Euro gekostet.
An der Strandtreppe sind noch weitere Bügel möglich und inzwischen auch im Bezirksamt angedacht, weil die gerade aufgestellten Bügel so viel genutzt werden und offensichtlich ein Bedarf besteht, teilte Bezirksamtssprecher Mike Schlink mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here