Wenn die neue Reihe ausreichend Besucher findet, will Ballroom-Chef Heimo Rademaker auch in den nächsten Jahren Nachwuchskomponisten eine Auftrittschance geben.Foto: HR

Seit mehr als zehn Jahren gilt der Musikclub Marias Ballroom, mitten im Phoenix-Viertel gelegen, als erste Adresse für erdige Rocksounds in Hamburgs Süden. Bislang gaben sich hier meist schwarz- und lederbekleidete Rockmusiker die Klinke in die Hand. Jetzt aber startet Club-Betreiber Heimo Rademaker eine komplett neue Musikreihe, den klangClub. Seine Kooperationspartner sind dabei der Landesmusikrat Hamburg und der Hamburger Komponistenverband. Statt Hardrock werden dann klassische Musik, Jazz oder komponierter Punk zu hören sein.
„Wir haben uns in der Pandemie kennen und schätzen gelernt“, erläutert Heimo Rademaker seine Beweggründe. „Die Kulturkrise schafft neue Allianzen. Und da ich mit dem Bundesförderprogramm ´NEUSTART Kultur` für das Marias Ballroom bis zum Jahresende etwas finanzielle Unterstützung für Konzerte mit beschränkter Besucherzahl erhalte, wollte ich es auch und zugleich nutzen, um einen Neustart in andere musikalische Gefilde zu starten.“
Ludger Vollmer, Präsident des Landesmusikrates Hamburg, sagt: „Wir sind ein Dachverband für alle Musikliebhabenden in Hamburg, haben jede Menge kreative Leute unter unserem Dach, die ständig an neuen Wegen des Musikmachens tüfteln und auch neue Orte dafür brauchen.“ Und Karsten Gundermann aus dem Vorstand des Hamburger Komponistenverbandes ergänzt: „Wir werden oft als ´Ernste Musik` tituliert, was nicht ganz den Punkt trifft. Denn auch Komponist*innen sind ja zuweilen mit Lebensfreude und Spaß bei der Sache, und im Grunde ist unsere Musik oft nur von der Herangehensweise, vom Konzept her anders aufgebaut, klingt aber fürs Ohr doch vertraut und gar nicht so ernst.“
Die Reihe klangClub wird am Freitag, 17. September, von der Formation „Sam Panda and The Teeth“ eröffnet. Kopf der Formation ist der aus Australien stammende Musiker und Komponist Samuel Penderbayne, der seit 2012 in Deutschland lebt und arbeitet. Beim klangClub kommt er mit seinen „Teeth“: Musiker mit unterschiedlichstem musikalischen Background von Rock, Klassik, Elektro, Jazz bis hin zu Folk. Weitere klangClub-Termine: 15. Oktober, 28. Oktober, 18. November.
Neu: Mit Hilfe der neuen Kamera- und Stream-Technik sind im Rahmen der Konzerte auch Interviews mit den Künstlern vorgesehen und die Konzertmitschnitte auch eine Zeitlang im Internet als Videomitschnitt zu erleben.
Tickets und mehr Infos unter
>> www.mariasballroom.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here