Sie gab dem Stadtteil seinen Namen: die St. Pauli Kirche am Pinnasberg. Foto: Sieghard Wil

Tag des offenen Denkmals am Wochenende 10. bis 12. September

Horst Baumann, Altona

Über 150 Veranstaltungen werden in diesem Jahr in ganz Hamburg angeboten: Der Tag des offenen Denkmals findet vom Freitag, 10., bis Sonntag, 12. September, statt. Das diesjährige Motto lautet „100 Jahre Denkmalschutzgesetz für Hamburg“.

Eine große Anzahl der Denkmäler wurde mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert und in einigen Fällen sogar gerettet. Ein Barkassen-Shuttle verbindet am Sonntag den Hamburger Hafen mit dem Harburger Binnenhafen. Mobile Denkmäler, historische Fahrzeuge, wie ein historischer S-Bahn-Zug, ein historischer Schnellbus sind auch zu sehen. Und wer nicht rausgehen möchte: Ab Freitag, 10. September, wird um 11 Uhr das digitale Programm freigeschaltet unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag.

Eine Auswahl der Veranstaltungen zeigt, wie abwechslungsreich das Programm ist (siehe Infotext). Wer hat sich etwa schon die Rollwippdrehkrane an der Großen Elbstraße angesehen? Die Anlage wurde von der Firma Kampnagel 1939 gebaut.

Mit solchen Kränen konnte im Hafen schneller gearbeitet werden: Die Güter konnten direkt am Portal abgesetzt werden, mehrere Krane konnten eng nebeneinander arbeiten und gleichzeitig ein Schiff löschen oder beladen. Sie waren von den 1930er- bis in die 1980er Jahre im Einsatz und wurden erst durch das Aufkommen des Containers überflüssig. Die beiden Krane gehören zu den letzten materiellen Zeugnissen dieser Ära und sollen in diesem Jahr mit Spenden- und Bezirksgeldern restauriert werden.
Als digitales Angebot zeigt der Verein Hamburger Unterwelten den Probe-Tiefbunker an der Louise-Schroeder-Straße. Er wurde ab 1962 als Schutz bei Atomwaffenangriffen gebaut.

www.denkmaltag-hamburg.de

 

Programm (Auswahl)

St. Pauli Kirche,
Pinnasberg 80, offen: Sa 14-18 Uhr
Führung: Sa 14, 15, 16 und 17 Uhr
Programm: So 11 Uhr Gottesdienst („Denkmal als Chance“), Ausstellung 200 Jahre St. Pauli Kirche

Rollwippdrehkrane,
Große Elbstraße 132, offen: Sa und So 10-17 Uhr
Führung: Sa und So 10-17 Uhr nach Bedarf

Hauptkirche St. Trinitatis,
Kirchenstraße 40, offen: Sa 10-18 Uhr und So 12-17 Uhr
Führung: Sa 11 Uhr (Kirche) und 12 Uhr (Orgel, besonders für Kinder), So 13 Uhr (Orgel) und 14 Uhr (Kirche), nur nach Anmeldung bei ingobarb@hotmail.com, Tel. 0178 773 24 17
Familienprogramm: Sa 12 Uhr Orgelführung (insbesondere für Kinder), nur nach Anmeldung bei ingobarb@hotmail.com, Tel. 0178 773 24 17

Museum für textile Techniken,
Max-Brauer-Allee 134, Eingang: Hospitalstraße, offen: Sa 14-18.30 Uhr und So 14-17 Uhr
Führung: Sa 14, 15.30 und 17 Uhr, So 14 und 15.30 Uhr, nur nach Anmeldung bis 8. September an museum textiletechniken@gmail.com oder unter Tel. 49 97 95
Familienprogramm: Sa und So 15, 16.30 und 18 Uhr Vom Spiel mit Fadenresten zum Miniaturbild oder eine Spitzentechnik im Experiment kennenlernen. Das Miniaturbild oder die Spitzenprobe können konservatorisch richtig verpackt mit nach Hause genommen werden, ab vier Jahre (Dauer 30 Minuten).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here