Die "Buenos Aires" von Barkassen Bülow pendelt am 12. September zwischen Harburg und Hamburg. Foto: pr

HAMBURG. Gleich sechs Fahrten über die alte Nord-Süd-Verbindung bietet der Verein Museumshafen Harburg am 12. September zum Denkmaltag 2021 an. Harburger und Hamburger Binnenhafen sind die Ausgangspunkte dieser einmaligen 1,5-stündigen Erlebnisfahrt.

In diesem Jahr wird die alte Fähr-Route durch den Köhlbrand befahren, auf der seit 1857 dampfbetriebene Fährschiffe unterwegs waren. Die Fahrt geht unter der Köhlbrandbrücke und der alten und neuen Kattwyk-Hubbrücke hindurch, passiert die früheren Anlegestelle des dem Containerterminal gewichenen Dorfes Altenwerder, streift Massengut- und Ölhäfen, Kraftwerk Moorburg und die Harburger Seehafenbecken, bevor es bei der alten Süderelbbrücke gegenüber des Reiherstiegs durch eine Seeschleuse in den tidefreien Harburger Binnenhafen geht – oder umgekehrt.

Mit der Barkasse erreicht man Harburg vom Hamburger Hafen aus mit der BUENOS AIRES von Barkassen-Bülow, ab Ponton Hohe Brücke 2 („Mäuseturm“ ggü. Miniaturwunderland). Ab Mäuseturm je 9.30, 13.00, 16.30 Uhr, Gegenrichtung ab Kanalplatz/Lotsekai in Richtung Hamburg je 11.15, 14.45 und 18.15 Uhr. Tickets kosten je Fahrt 13€, Kinder zahlen die Hälfte. Reservierungen bitte ausschließlich unter http://muhahar.de/barkassenshuttle

Am Denkmaltag verbindet die Tour die präsentierten Denkmäler: In Harburg an der Anlegestelle „Kanalplatz“ sind das der Museumshafen Harburg mit seinen Schiffen und die zwei vereinseigenen restaurierten Krane im industriekulturellen Ensemble mit Eisenbahnwaggons, historischen Kaimauern – und viel Kulturprogramm.

Mehr Informationen zum Kran und den weiteren teilnehmenden Denkmälern, z.B im Harburger Binnenhafen, stehen unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag.

Veranstalter und Organisator des Kran-Programms und der Barkassenfahrt ist der Museumshafen Harburg e.V.   EW

www.muhahar.de 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here