Uschi Glas und Kinder beim Frühstück mit brotZeit brotZeit Shooting in der Weiler-Schule in München Haidhausen am 20.04.2016 Agency People Image (c.) Michael Tinnefeld

Verein brotZeit sucht ehrenamtliche Frühstückshelfer ab 55 Jahren

OSDORFER BORN/LURUP. Leerer Magen lernt nicht gut: Die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Verein brotZeit e.V. versorgen Kinder und Jugendliche an 34 Hamburger Schulen mit einem gesunden Frühstück. Noch bevor es zur ersten Stunde schlägt, haben die fleißigen Helfer jede Menge Brottüten zum Mitnehmen gepackt.
Für die brotZeit-Teams der Grundschulen Kroonhorst 11 im Osdorfer Born und der Schule Langbargheide in Lurup werden neue Kollegen gesucht. „Mitzubringen sind: Flexibilität, Teamgeist, Zuverlässigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit und vor allem Freude am Umgang mit Kindern“, so die brotZeit-Projektleiterin für Hamburg, Esther Marquardt.
Interessenten ab 55 Jahren sollten nach Absprache zweimal in der Woche, jeweils von 6.30 bis 8.30 Uhr, Zeit haben. Diesen Einsatz honoriert der Verein mit einer Aufwandsentschädigung.
Kontakt und nähere Informationen gibt es unter Tel. 0176 / 10 01 11 65 oder per E-Mail an: marquardt@brotzeit.schule
EW

 

1 KOMMENTAR

  1. Zum Thema. „Steeedt“:
    Ich bin entsetzt über den Einsatz von 20.000 EUR, um diesen seelenlosen Namen aus Berlin zu kaufen. Haben unsere Kommunalpolitiker noch alle beisammen? Mein Vorschlag: Nennt unser Bürgerhaus einfach „EIDEL“. In diesem Begriff steckt der Stadtteil Eidelstedt, seine Tradition, seine Zukunft und nicht zuletzt „edel“, also Qualität. Vielleicht ein Ansporn für die künftige Leitung des Hauses. Eines ist sicher: „EIDEL“ kann sich merken.
    Eckart Totzeck

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here