Endlich wieder ins Cafe. Aber aus dem Hamburger Gastgewerbe sind viele qualifizierte Kräfte in andere Branchen abgewandert. Foto: pr

Corona-Pandemie: Weitere Lockerungen beschlossen. Sommerdom kann stattfinden. Es fehlt an Impfstoff, auch bei Betriebsärzten. Pilotprojekt „Impfung im Jobcenter“ soll ausgeweitet werden.

Olaf Zimmermann, Hamburg. Angesichts niedriger Corona-Zahlen geht Hamburg einen weiteren Schritt in Richtung Normalität. Die Sieben-Tagen-Inzidenz (Anzahl der durchschnittlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) liegt bei 17,1 (Stand 11. Juni). Der Senat hat neue Lockerungen beschlossen. „Es gibt nicht viel, was nicht geöffnet ist“, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher. „Wir können wieder den Sommer genießen.“ Jetzt gilt:
>> Im Freien dürfen sich (auch in der Außengastronomie) zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. In Innenräumen bleibt es bei fünf Personen. Geimpfte, Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgerechnet.
>> An Veranstaltungen unter freiem Himmel können bis zu 500 Menschen teilnehmen, in Innenräumen bis zu 100. Voraussetzungen: Testpflicht, feste Plätze, Kontaktnachverfolgung, Maske. Bei Sportveranstaltungen im Freien sind nach Einzelfallprüfung über 650 Zuschauer möglich.
>> Kontaktfreier Sport im Freien ist mit bis zu 30 Erwachsenen, in Innenräumen mit bis zu zehn Erwachsenen möglich. Voraussetzung: Kontaktnachverfolgung, Testpflicht.
>> Hotels und Campingplätze dürfen zu 100 Prozent belegt werden, ebenso Stadt- und Hafenrundfahrten. Der Sommerdom kann eingeschränkt stattfinden. In Kultureinrichtungen sind mehr Besucher erlaubt.
Discos und Clubs bleiben weiterhin geschlossen. Die in Party-Hotspots geltenden Alkoholverbote bleiben bestehen. Wichtig: Maskenpflicht und Abstandsregeln einhalten. „Noch ist nicht alles überstanden. Alle blicken auf die indische Mutation“, so Bürgermeister Tschentscher.
Die Corona-Schutzimpfungen laufen in Hamburg derzeit auf Sparflamme. Es fehlt an allen Ecken und Enden an Impfstoff. Das gilt auch für Betriebsärzte, die seit Wochenbeginn Schutzimpfungen durchführen dürfen.
Der Veddeler Kupferproduzent Aurubis hat für seine 2.500 Hamburger Mitarbeiter ein eigenes Impfzentrum aufgebaut. Die Hälfte der Belegschaft meldete sich bislang zur Schutzimpfung an. Zur Verfügung stand Impfstoff „im niedrigen dreistelligen Bereich“, so Niklas Rolle (Konzernkommunikation). „Für die nächste Woche vermuten wir (leider), dass die Menge etwas geringer sein wird, da die gesamte Menge an Impfstoff, die bundesweit an die Betriebsärzte verteilt wird, kleiner ausfallen soll.“
Auch die Stadtreinigung Hamburg (SRH) impft ihre 4.000 Mitarbeiter. Bei der SRH wird gehofft, dass jede Woche 600 Impfdosen geliefert werden. In der ersten Woche waren es deutlich weniger.
Das Pilotprojekt der Sozialbehörde, testweise Impfungen in einem ärmeren Viertel anzubieten, verlief erfolgreich. Im Jobcenter Wilhelmsburg waren alle angebotenen 600 Termine schnell vergeben. Zuvor hatte das Jobcenter Wilhelmsburg rund 6.600 Hartz IV-Bezieher per Brief auf das Impfangebot hingewiesen. Die Arbeitssuchenden konnten auf der Jobcenter-Homepage Termine buchen.
„Eine Wiederholung des Pilotprojekts ist – entsprechende Impfstoffverfügbarkeit vorausgesetzt – grundsätzlich vorgesehen“, sagte Martin Helfrich, Sprecher der Sozialbehörde. Welche Jobcenter-Standorte dafür ausgewählt werden, teilte die Sozialbehörde nicht mit.

Info-Veranstaltung
„Coronaschutz – was ist wichtig zu wissen?“ – eine Expertin erklärt in einem Videomeeting einfach und verständlich die wichtigen Schutzmaßnahmen gegen Corona und beantwortet Fragen. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Menschen ohne Arbeit oder mit geringem Einkommen. Sie findet am 18. und 25. Juni jeweils von 15 bis 16 Uhr statt. Veranstalter ist die Gesundheitsberatung der hamburger arbeit GmbH. Die Beratung erfolgt online über Zoom. Zugang über den Link https://zoom.us/j/ 98081187197
Auch eine Teilnahme unter Tel 069 71 04 99 22 ist möglich. Weitere Infos unter Tel 428 68 44 70.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here