Julia Herrmann (li.) von arztmobilhamburg.org freut sich, dass Eleonor und Christos Kamtsikis-Jones das erlaufene Geld dem Arztmobil spenden wollen. Foto: PR

BLANKENESE. Das Team der Blankeneser Schule TUB-Sprachen hat einen virtuellen Benefizlauf zu Gunsten des „Arztmobil Hamburg“ organisiert. Die Einnahmen aus dem Startgeld gehen komplett ans Startmobil. Das sind Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte, die sich ehrenamtlich um Menschen kümmern, die keine Krankenversicherung haben und auf medizinische Hilfe angewiesen sind, und die zu diesem Zweck mit ihrem „Arztmobil“ regelmäßig an verschiedenen Standorten der Stadt halten.
Die Klientel der „Ärzte auf Rädern“ ist bunt gemischt: In den meisten Fällen handelt es sich um chronisch oder akut kranke Menschen, denen ohne medizinische Versorgung schwerwiegende gesundheitliche Folgen drohen können. Darunter von Altersarmut Betroffene, Flüchtlinge und Drogenabhängige.
Beim virtuellen Spendenlauf, zu dem TUB-Sprachen am heutigen Sonnabend, 5. und Sonntag, 6. Juni einlädt, kann noch jeder mitmachen, der das Startgeld in Höhe von 15 Euro überweist. Kontakt und nähere Infos per E-Mail an: info@tubsprachen.de (EW)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here