Bücher bei der Lesung von awsLiteratur (Fotocollage Wilfried Abels)

Präsentiert wird im Rahmen der Hamburger Suedlese die hybride Lesungsreihe am Sonntag, den 6. Juni 2021, von der Online-Gruppe „Brennende Buchstaben“ und dem Verlag awsLiteratur des Hamburger Harburger Kulturvereins „Alles wird schön e.V.“.

Wolf Puschmann und Thorsten Küper moderieren die Lesung. Die virtuellen Bühnen werden von Barlok Barbosa erstellt.

Lesung Teil 1: 16 bis 18 Uhr

– Conny Schramm mit ihrem neustem Werk „Expedition gelobtes Land“ – Erfahrungen eines Volunteers in einem israelischem Kibbuz.
– Wolfgang Bauch setzt fotografisch und lyrisch die sieben Todsünden in Szene.
– Ulrike Burbach  zeigt mit „StattGespenstern“ das oft verwirrende Großstadtleben.
– Gisela Baudy und Diether Siegel entführen in eine von Chris Baudy bebilderte Welt der Lyrik. (Worthaut, Blaues Ufer, Manungen)

Lesung Teil 2: 19 bis 21 Uhr

– Gabriele Behrend mit ihrem für den „Kurd Laßwitz Preis“ nominierten Science-Fiction Roman „Salzgras und Lavendel“.
– Christa Reimann erzählt aus ihrem Buch „Lauschgesichter“ aus ihrer Zeit als siebenjähriges Mädchen im Dritten Reich.
– Jan Christoph Nerger nimmt anschließend die Leser in seinem Buch „S7 – Irrfahrt auf dem Zeitgleis“ auf eine besondere S-Bahnfahrt durch das zwanzigste Jahrhundert mit.
– Zum Abschluss nimmt Wilfried Abels in dem Buch „Der Sternendrache – Im Netz der Algorithmen“ die Zuhörerinnen und Zuhörer mit ins 28. Jahrhundert auf ein Abenteuer in den Tiefen des Weltraums.

Informationen und Online-Zugangsdaten:

– Live Video Übertragung auf youtube unter: https://www.youtube.de/brennendebuchstaben
– Ton über den Discord-Server der Brennenden Buchstaben: https://discord.gg/P3x79Xw
– Internet-Radio: www.radio-rote-dora.org:9000
– SecondLive SLURL: https://maps.secondlife.com/seco…/Port%20Genieva/51/108/22

Ort: „Alles wird schön e.V.“, Friedrich-Naumann-Straße 27, 21075 (für die Lesung nicht öffentlich)

Hintergrund: Die „Brennenden Buchstaben“ machen Literatur seit 2008 immersiv und inszenieren Lesungen mit Schriftsteller*innen auf virtuellen Bühnen. Bisher haben mehr als 200 Literaturschaffende bei ihnen aus ihren Werken gelesen. Bei awsLiteratur setzen seit 2016 Literaturschaffende facettenreiche Buchprojekte um: Biographisches, Fantastisches, Geschichtliches und Gesellschaftliches – in Poesie und Prosa. Das ehrenamtlich agierende Verlagsteam bedient professionell alle Genres. Bislang wurden 20 Taschenbücher mit Romanen, Erzählungen und Gedichten veröffentlicht.Hamburg & Online (vor Ort nur nach persöhnlicher Einladung, falls es die Coronasituation erlaubt).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here