UHH/CeNak

Vortrag & Lesung der Sonderausstellung „Eozän – Am Beginn unserer Welt“

In der Nähe von Darmstadt öffnet sich ein Fenster in die Vergangenheit: Die Grube Messel gilt als Schatzgrube der Evolution, denn hier finden sich ausgesprochen gut erhaltene fossile Zeitzeugen aus dem Eozän. Der Zeitspanne vor 56 bis 34 Millionen Jahren, der wir unsere aktuelle Sonderausstellung im Zoologischen Museum gewidmet haben. Am 20. Mai 2021 um 18:30 trifft Literatur auf Natur, wenn Bernhard Kegel aus seinem Science-Fiction-Roman „Das Ölschieferskelett“ liest und dabei durch Kurzvorträge von Dr. Thomas Lehmann sowie Dr. Torsten Wappler ergänzt wird.

Im Roman von Bernhard Kegel sind Zeitreisen möglich: „Das Ölschieferskelett“ erzählt von einem fiktiven Fund in der Grube Messel – einem menschlichen Skelett mit moderner Armbanduhr, dass die Forschenden dennoch eindeutig der Zeit des Eozäns zuordnen. Später gelingt den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern selbst der Sprung in die Vergangenheit und sie können ermitteln, wie es zu diesem spektakulären Fund kam. Kegel verbindet in seiner Geschichte Fakten mit Fiktion und erlaubt seinen Leserinnen und Lesern eine plastische sowie lehrreiche Reise in die unbekannte Welt des Eozäns.

Bei der digitalen Abendveranstaltung in unserer Reihe „Literatur trifft Natur“ ergänzen Dr. Thomas Lehmann und Dr. Torsten Wappler die Lesung durch aktuelle Forschungserkenntnisse. Durch den Abend führt Dr. Viktor Hartung, zuständig für die Ausstellungskonzeption im CeNak, der bei der Beantwortung von Fragen hilft und schließlich – zum Ende des Abends – zur Diskussion einlädt.

> Mehr Infos zur Veranstaltung

Hinweise zur Teilnahme
Hierbei handelt es sich um eine digital stattfindende Veranstaltung. Wir bitten Sie, sich vorher per Mail (veranstaltungen.cenak@uni-hamburg.de) bis zum 20.05. anzumelden. Wir senden Ihnen dann einen Link für die App Zoom zu, den Sie per Handy oder am PC öffnen können, um teilzunehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here