Der gesamte Linienverlauf der U5. Grafik: Hochbahn

Jetzt steht fest, welche Haltestellen der geplanten U5 es zwischen Stephansplatz und Gärtnerstraße geben soll. Mit dieser Entscheidung, so die Hochbahn, stehe nun der komplette Verlauf der neuen Linie von Bramfeld über die City Nord, die Innenstadt, das UKE über Stellingen bis zu den Arenen im Volkspark fest. Die U5 soll an der Universität, am Grindelberg und an der Hoheluftbrücke halten. Wie mehrfach berichtet, wird die Strecke in einem Tunnel unter der Grindelallee geplant. Dort fährt heute der Metrobus 5, der laut Hochbahn vor Corona von 60.000 Fahrgästen täglich genutzt wurde. Die Linie sei im Normalfall an ihren Grenzen angelangt.

Wo ist der Bahnhof Grindelberg geplant?
Unterhalb der Kreuzung Grindelberg/Hallerstraße, also in der Nähe der Grindelhochhäuser und des Bezirksamts Eimsbüttel.

Wie kann man an der Hoheluftbrücke von der U3 in die U5 umsteigen?
Die Haltestelle der U5 wird unterhalb der Hoheluftchaussee liegen. Das südliche Ende befindet sich in etwa auf Höhe der Isestraße, sodass die beiden Haltestellen trotz unterschiedlicher Ebenen durch möglichst kurze Wege miteinander verbunden werden sollen.

Und wie weit ist es zur Uni?
Mit der U5 nur wenige Meter. Die Haltestelle „Universität“ ist unter der Grindelallee geplant. Der nördliche Ausgang liegt an der Ecke Rentzelstraße/Grindelhof.

Wann fährt die U5 im Westen?
Frühestens in den 2030er-Jahren. Die genauen Kosten will der Senat Ende 2021 nennen. Fest steht schon jetzt, dass die U5 sehr teuer wird. Die 5,8 Kilometer von Bramfeld zur City Nord werden mit 1,8 Milliarden Euro veranschlagt. Bei einer Gesamtlänge von 25 Kilometern könnte sich alles einem zweistelligen Milliardenbetrag nähern.

Können Fahrgäste ihren Senf dazugeben?
Ja, bis zum Donnerstag 24. Mai, gibt es die Möglichkeit, Ideen zu Bahnsteigzugängen, Aufzügen sowie zur Gestaltung des Haltestellenumfelds mitzuteilen. Allerdings nur online. Die Hochbahn verspricht, die Ergebnisse auszuwerten und für die weiterführenden Planungen zu prüfen.

>> www.schneller-durch-hamburg.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here