Erwin Piechowiak in Aktion. Foto: archiv hansen

Erwin Piechowiak, der das Fußballspielen in Georgswerder gelernt hatte, war Mitglied der HSV-Meistermannschaft von 1960

Uwe Hansen/EW, Wilhelmsburg. Erwin Piechowiak, Mitglied der HSV-Meistermannschaft von 1960, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. „Piecho“ verbrachte seine Fußballjugend beim SV Vorwärts 93 Ost in Georgswerder; seine Ligakarriere begann 1955 beim Eisenbahner-Sport-Verein Einigkeit. 1957 holte der HSV den Verteidiger. 1960 wurde Erwin Piechowiak an der Seite von Uwe Seeler und Mannschaftskapitän Jochen Fritz Meincke sowie den Nationalspielern Jürgen Werner und Gert „Charly“ Dörfel mit dem HSV Deutscher Fußball-Meister.
Bis 1966 spielte er für den HSV in der Bundesliga, kehrte dann als Spielertrainer zum ESV Einigkeit zurück und beendete 1968 beim SC Sperber in der Regionalliga seine aktive Laufbahn. Anschließend trainierte der gelernte Maschinenschlosser im Hamburger Amateurbereich den SC Sperber (bis 1972), TuRa Harksheide (bis 1982), die Amateure des HSV (bis 1986) und den TSV Glashütte (bis 1996). Piechowiak, der viele Jahre in Norderstedt lebte, war eng mit Uwe Seeler befreundet und Mitarbeiter in dessen Sportartikel-Großhandel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here