Nur wenige schaffen es

Sa. 17.04. / 16 Uhr Anmeldung + Zugangsdaten über: info@zapapres.de

Online-Konferenz mit Übersetzung / Eintritt: Spende

Online-Veranstaltung im Rahmen der Romerotage 2021

mit Leticia Gutiérrez, Mitbegründerin der Herberge des Scalabrini-Ordens. Jahr für Jahr versuchen Hunderttausende vor allem aus Mittelamerika durch Mexiko in die USA zu migrieren – trotz der vielfältigen Gefahren, denen sie ausgesetzt sind. Unter dem Druck der Trump-Regierung wurde Mexiko zum „Türsteher der USA“.

Diese Politik hat die Städte an der Nordgrenze Mexikos in große Flüchtlingslager verwandelt, in denen seit 2019 ungefähr 65.877 Menschen ausharren, die von den Vereinigten Staaten zurückgeschickt wurden. In Matamoros zum Beispiel leben Tausende von Menschen in Zelten, leiden unter Überschwemmungen, Hunger und haben keinen Zugang zu den Gesundheitsdiensten. Die Menschen müssen dort bleiben, denn wenn sie die Stadt verlassen, verfällt  ihr Asylantrag in den Vereinigten Staaten. Wird sich die Lage der gestrandeten Migrant*innen und der aktuellen neuen Migrant*innen unter Joe Biden positiv verändern?

Veranstalter: Zapapres e.V. zusammen mit IniMex

Weitere Informationen: www.romerotage.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here