Mit dem „Bundesprogramm energieeffiziente Gebäude“ kurz BEG, zur Förderung von Energiesparmaßnahmen, ist seit 1.1.2021 der Rahmen für zukunftsfähige und energieeffiziente Gebäude geschaffen worden. Das GEG setzt den rechtlichen Rahmen und das BEG fördert vorbildliche Effizienzmaßnahmen.

Die bisherigen Förderungen der KfW und des BAFA für die Energieeffizienz von Gebäuden und die Nutzung erneuerbarer Wärme wird 2021 neu geordnet, gebündelt und übersichtlicher gestaltet werden. Dazu sollen die vier bestehenden Förderprogramme (mit 10 Teilprogrammen) in der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) zusammengefasst werden.

In diesem Planerseminar zusammen mit dem Referenten Rainer Feldmann werden die neuen Förderstrukturen, technische Richtlinien, Antragsverfahren und höhere Förderintensität erläutert und vorgestellt. Einen Schwerpunkt bilden die Änderungen z.B. für die Effizienzhäuser zum 1.7.2021. Dazu gehören auch die weitere Konkretisierung z.B. der EE- und NH-Klasse und die ergänzenden FAQs, die im Laufe des Frühjahrs veröffentlicht werden. Dabei wollen wir Ihnen beschreiben, was in Zukunft beim Umsetzungsprozess zu beachten ist und darstellen, wo durch attraktivere Förderansätze neue Möglichkeiten für bessere Effizienzhauskonzepte bestehen. Ebenso soll auch die zukünftige Rolle des Energieeffizienz-Experten bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen sowie seine Aufgaben im Förderantragsprozess hervorgehoben werden.

 

Termin: Mittwoch, 26. Mai 2021, 15.00 bis 17.30 Uhr
Ort: Online
Teilnahmebeitrag: 40,- € inkl. Mwst. pro Person

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildungspunkte für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes sind beantragt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:   http://www.zebau.de/fortbildung/beg-wohngebaeude-update/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here