ZEBAU GmbH

Aerosole gelten als hauptsächlicher Übertragungsweg für SARS-CoV-2. Die Übertragung erfolgt beim Ausatmen und die Viren sich unter bestimmten Bedingungen lange in der Luft halten. Anreicherungen in geschlossenen Räumen führen zu großen Ansteckungsrisiken. Um das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen zu senken ist eine regelmäßige Frischluftzufuhr zu empfehlen. Auch nach der COVID-19-Pandemie wird sachgemäße Belüftung von Innenräumen für die Planung und den Betrieb von Bildungsgebäuden und anderen Gebäudenutzungen wichtig bleiben, da so das Infektionsrisiko gemindert und die CO2-Kontentration in Räumen reguliert werden kann. Insgesamt ist mehr Sensibilität beim Thema „Lüften“ und sachgemäße Konzepte der Durchführung und Kontrolle für die die Gebäudeplanung zukünftig gefordert.

Im Rahmen dieses Online-Seminars stellt Prof. Dr.-Ing. Martin Kriegel (TU Berlin) die Ergebnisse einer, im letzten Jahr durchgeführten, Studie zur Aerosol-Verbreitung in Klassenzimmern vor. Weitergehend stellt Prof. Dr.-Ing. Klaus-Uwe Gollmer (Hochschule Trier) die eigens entwickelte loT-CO2-Ampel vor, die die biologische Korrelation von Aerosolen und Kohlendioxid in der Ausatemluft nutzt.

Ort: Online
Termin: Mittwoch, 27. Januar 2021, 10.00-12.00 Uhr
Teilnahmebeitrag: kostenfrei

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.zebau.de/projekte/informations-und-kompetenzzentrum-fuer-zukunftsgerechtes-bauen/online-seminare/210127-webinare/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here