©Steffi Behrmann
Anzeige


Randale machen Rockmusik für Kinder – am 15. November ist die Band in der FABRIK zu Gast

Das Konzept ist denkbar einfach: Geradlinig gespielte Songs mit pfiffigen Texten, bei denen Erwachsene nicht schreiend weglaufen müssen. Bei Randale sitzen alle in einem Boot: Eltern, Kinder, Musiker. Und alle haben Spaß, viel Spaß, sensationell viel Spaß. Denn Randale machen Rockmusik für Kinder.

»Kinderkrachkiste« heißt das Programm, mit dem Randale am 15. November in der FABRIK mit gleich zwei Vorstellungen zu Gast sind. Dabei kommen alle auf ihre Kosten. Das liegt nicht nur an der Vielfalt der gespielten Stile, – von Rock über Punk und Metal bis hin zu Reggae, Ska, Folk und Pop ist alles dabei – sondern auch an den gelungenen Texten. Ob »Einhorn«, »Kinderzimmerpunk« oder »Der Läusesong« – die Bandbreite der Themen ist weit, jedoch stets mit einem  Augenzwinkern versehen und nie mit erhobenem Zeigefinger.

Was 2004 als Idee für eigentlich nur eine einzige CD begann, hat sich mittlerweile über große Teile Deutschlands ausgeweitet. 10 CDs sind bislang erschienen. Beheimatet in Bielefeld / Ostwestfalen-Lippe, spielen die vier Randale-Männer von Ulm bis Hamburg, von Köln bis Berlin, von Frankfurt bis Bremen. Manchmal sogar für Leute, die gar keine Kinder haben. Jedenfalls keine eigenen. Die leihen sich dann welche, damit sie bei den Konzerten nicht so auffallen.

So 15.11.2020 | 11:30 Uhr und 16 Uhr
RANDALE
Erw. 15 €, Kinder 12 €
Tickets unter www.fabrik.de (begrenzte Plätze)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here