Die Dreimastbark Friedjof Nansen wurde bunt angestrahlt. Foto: André Lenthe Fotografie
Anzeige


Schönes Musikfestival „Licht am Ende des Hafens“ – Panne beim Lichterlauf

Olaf Zimmermann, Harburg. Weil die „Nacht der Lichter“ coronabedingt ausfallen musste, fand am Wochenende ein vom Stellwerk organisiertes dreitägiges Musikfestival „Licht am Ende des Hafens“ statt – auf kleiner Flamme, natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Einige Gebäude und Objekte wurden bunt angestrahlt, auf der Bühne auf dem Kanalplatz spielten Bands. Am Lichterlauf über Harburger Brücken nahmen 300 Sportler teil. Für manchen Läufer gab es eine Zwangspause. „Eine Schleuse im Binnenhafen wurde kurz geöffnet“, teilte Marcus Hillebrand (Die Laufgesellschaft) mit. „Das war nicht vorgesehen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here