Jan-Peter Petersen (l.) und Nils Loenicker präsentieren miesepetrige Zeitgenossen, Pechvögel, Überlebenskünstler und Möchtegerns aus Politik, Wirtschaft und Privatleben. Foto: pr
Anzeige


Kabarett Alma Hoppe mit neuem Programm „macht-aktiv“ – Premierenkarten für das Lustspielhaus zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg

Das Kabarett Alma Hoppe kommt frisch aus der satirischen Quarantäne. Anlass genug für ein virologisch korrektes Intensiv-Programm: „macht-aktiv“. In ihrer neuen Show nehmen die Kabarettisten Nils Loenicker und Jan-Peter Petersen als Ausgangslage: Ein Ministerium, eine Krise, zwei leitende Beamte. Und Panik-Stimmung – Minister, Politiker, Lobbyisten, Journalisten, Experten, Berater geben sich die Klinke in die frisch gewaschenen Hände. Das Elbe Wochenblatt verlost zwei Mal zwei Karten für die Premiere von „macht-aktiv“ am Mittwoch, 16. September, um 20.30 Uhr.

Es muss gehandelt werden: dringend, umsichtig, nachhaltig und entschieden. Aber wie? Mit 1,5 Meter Abstand, so viel ist sicher. Denn es gilt die ungewisse Zukunft zu sichern. Was wird aus der Arbeit? Dem Klimaschutz? Den sozialen Schieflagen? Und wie werden sich die menschlichen Beziehungen entwickeln?

Mega-Challenge für die leitenden Beamten Petersen und Loenicker

Es stapeln sich Expertisen, Finanzanträge, Beschlussvorlagen; es hagelt Beschwerden, Notrufe, Petitionen, Anfragen, die Sorgen sind groß. So groß wie der bürokratische Aufwand und die wachsenden Proteste. Eine administrative Mega- Challenge für die leitenden Beamten Petersen und Loenicker.

Die Chefs des Lustspielhauses servieren die bittersten Pillen des pandemischen Alltags in zuckersüßer Umhüllung bei scharfer Dosierung. Kabarett pur – vor bekanntlich ernstem Hintergrund.

Die Folgen der Corona-Pandemie treffen, wie alle Spielstätten, auch das Lustspielhaus. Zur Vermeidung von Warteschlangen durstiger Satire-Freunde wurden beispielsweise Pausen gestrichen, sodass 75 Minuten ohne Unterbrechung gespielt wird. Und rund 230 der 350 Sitzplätze werden nicht besetzt, um Mindestabstände einzuhalten.

Wer gleichwohl über treffsichere Pointen kostenlos lachen möchte, sendet bis Montag, 31. August, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an das Elbe Wochenblatt: Stichwort/Betreff „Alma Hoppe“, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg, oder mailt an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Alma Hoppe: macht-aktiv
Alma Hoppes Lustspielhaus
Ludolfstraße 53
15. September (Vorpremiere) bis 30. Oktober
di-sa 20.30, so 19.30 Uhr
Karten 30 bis 37 Euro
Tel. 55 56 55 56
www.almahoppe.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here