Diese Betonsäule im Café Time Out soll zur „runden Pinwand“ werden. Wilhelmsburger können hier kostenlos Aushänge befestigen – von Kursankündigungen bis zu Wohnungssuchen. Foto: Timeout
Anzeige


WILHELMSBURG. Das „Towers Time Out“ in der Neuenfelder Straße 31 vereint Bistro und Bankfiliale. Gemeinsam mit der Hamburger Volksbank entwickeln die Hamburg Towers in den Räumen des ehemaligen Cafés „Die Möwe“ einen Treffpunkt, der an ein Vereinsheim erinnert. Und die Hamburger Volksbank, ein langjähriger Partner des Basketball-Bundesligisten, erprobt hier ein neues Konzept.
„Wir möchten mit dem Time Out ein drittes Zuhause für alle Wilhelmsburger, Towers-Fans und Spieler schaffen. Einen Ort, an dem sich jeder willkommen fühlt und bei einem leckeren Kaffee oder einer deftigen Bowl seine persönliche Auszeit nehmen kann“, sagt Yashar Mokhtary, Hospitality-Manager beim Café-Betreiber Elbinsel Catering.
Im „Towers Time Out“ möchte Mokhtary jetzt eine „öffentliche Pinwand“ schaffen, an der jeder kostenlos seine Angebote und Wünsche aufhängen kann – von „Plätze frei im Yoga-Kurs“ bis zu „Babysitter gesucht“.
Wer Interesse hat, kann im „Towers Time Out“ vorbeikommen und seine Botschaft aufhängen. EW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here