Stiftungsbotschafter Christian Kipper übergibt die symbolische Spendenurkunde an Katja Junge (2.v.r.), Vorstandsmitglied der Benita Quadflieg Stiftung, und die Vorstandsvorsitzende Stefanie Tapella (r.). Quelle: R. Terzic / Deutsche Fernsehlotterie
Anzeige


Hamburg – Die Benita Quadflieg Stiftung, Förderstiftung des Kinderhaus Mignon, hat kürzlich eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung überreicht bekommen. Das Kinderhaus Mignon ist ein Ort für Kinder, die aufgrund von Kindeswohlgefährdung dauerhaft aus ihren Ursprungsfamilien genommen wurden. Nach Verwahrlosungs- oder Gewalterfahrungen finden die Betroffenen hier ein schützendes Zuhause und erleben oft zum ersten Mal, wie sich Geborgenheit und Zuwendung anfühlt. Mit der Förderung wird den Kinderhausfamilien eine jährliche Ferienfreizeit ermöglicht.

Im Kinderhaus leben zurzeit 20 Kinder in vier familienanalogen Wohngruppen mit Pädagoginnen und Pädagogen und deren leiblichen Kindern, die mit ihnen eine enge Bindung eingehen. So bekommen die Kinder eine Chance, ihre traumatischen Erlebnisse zu verarbeiten und einen Weg in ein geregeltes Leben zu finden. Das Kinderhaus Mignon ist bei allem, was über die reine Existenzsicherung der Kinder hinausgeht, wie Hobbies, Ausflüge, Reisen oder alternative Therapien wie Musik- und Reittherapien, auf Spenden angewiesen.

Neben den verlässlichen Beziehungen sind es diese Dinge, die den Kindern im Kinderhaus ermöglichen, sich zu stabilisieren und Selbstvertrauen zu gewinnen. Deshalb versucht die Einrichtung, den Kinderhausfamilien einmal im Jahr eine gemeinsame Ferienreise zu ermöglichen. Beliebte Reiseziele sind die Nord- und Ostsee oder die Berge. Die Kinder können in der Natur entspannen und stärken ihr Selbstwertgefühl durch schöne Erlebnisse. Bei gemeinsamen Aktivitäten wenden sie sich einander zu und die „Ersatzfamilie“ bekommt die Möglichkeit sich zu festigen.

„Das Verreisen macht den Kindern nicht nur großen Spaß. Sie können dabei auch ihre Sorgen vergessen und sich entspannen. Für viele der Kinder im Kinderhaus Mignon sind das auch sehr wichtige therapeutische Maßnahmen“, sagt Christian Kipper, Town & Country-Stiftungsbotschafter und Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. Er überreichte die Förderung persönlich an die Vorstandsmitglieder der Benita Quadflieg Stiftung, Stefanie Tapella und Katja Junge, und würdigte damit das unermüdliche Engagement aller Ehrenamtlichen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Über die Town & Country Stiftung

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst zum Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde die Stiftungstätigkeit durch den jährlich verliehenen Stiftungspreis, welcher gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, die sich für sozial benachteiligte, kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.

In diesem Rahmen werden bundesweit 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2020 statt.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter: www.tc-stiftung.de

 

Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter: https://bit.ly/3j8ZTzZ

 

Town & Country Stiftung

Anger 55/56

99084 Erfurt

Tel: 0361 644 789 14

info@tc-stiftung.de

 

Pressekontakt

Tower PR

Selina Jendrossek

Tel: 03641-8761182

pr@tc-stiftung.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here