Marias Ballroom ist an drei Tagen in der Woche wieder geöffnet. Neben der Lounge, in der Platz für 16 Leute ist, können Gäste auch an einem der fünf Tische im Außenbereich Platz nehmen. Foto: pr

HARBURG. „Marias Ballroom“ in der Lassallestraße 11 ist wieder geöffnet, an drei Tagen in der Woche „109 Tage dauerte die Schließung wegen Corona. Aber jetzt geht es wieder los“, freut sich Inhaber Heimo Rademaker.
„Es gibt eine Teilöffnung“, so Rademaker. „Indoor-Konzerte jeder Art sind im Juli weiter verboten.“ Doch das Team von Marias Ballroom hat den Club auf Hochglanz gebracht und blickt hoffnungsvoll in die kommende Zeit.
„Derzeit dürfen auch bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten an einem Tisch oder am Tresen in unserer Lounge sitzen“, so Rademaker. In der Lounge ist Platz für 16 Gäste. Natürlich gelten im gesamten Club die Abstands- und Hygieneregeln zur Eindämmung von Corona.
Der Clubinhaber hat sich für das Re-Opening etwas Besonderes einfallen lassen: „Vor der Tür haben wir fünf Tische mit Stühlen platziert. Obwohl wir indoor noch keine Konzerte geben können, Straßenmusiker sind immer willkommen.“
Für die Tische und Stühle im Außenbereich hat das Bezirksamt Harburg eine Sondergenehmigung erteilt. Doch es gibt trotzdem ein kleines Problem: die Wildparker. Immer wieder werden Autos direkt vor dem Clubeingang abgestellt. Deshalb griffen die Clubmitarbeiter zu bunten Kreidestiften: Jetzt weisen Straßenmalereien darauf hin, dass der gepflasterte Bereich bis zur Straße noch vom Club genutzt werden darf und keinesfalls zugeparkt werden sollte.                                       KI

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here