Übergabe der Messstation (v. l.): Klaus Lemitz (Schulleiter), Malte Janssen (Vorstandsmitglied Rüm-Hart-Stiftung), Martin Kelpe (Klimaschulkoordinator), Maren-Schamp-Wiebe (Leiterin des Nansen-Clubs der Schule) sowie fünf Schüler. Foto: pr
Anzeige


Die Fridtjof-Nansen-Schule kann jetzt selber Schadstoffe messen

Jasmin Bannan, Lurup

Den Auftakt macht die Fridtjof-Nansen-Schule. Schulleiter Klaus Lemitz: „Wir sind dankbar und stolz, als erste Hamburger Schule eine Luftmessanlage der Rüm-Hart-Stiftung installiert zu bekommen. Die Schulgemeinschaft wird davon sicherlich profitieren und das Thema ,Umweltschutz’ im Unterrichtsalltag verankern.“

Maren Schamp-Wiebe, Leiterin des Nansen-Klubs, einem Kurs für lernfreudige und begabte Kinder, fügt hinzu:  „Die Luftmessanlage wird uns das nächste Jahr im Nansen-Klub beschäftigen  und ganz bestimmt herausfordern. Ich finde es wichtig, dass schon Kinder im Grundschulalter sich mit dem Klimaschutz beschäftigen und ein Bewusstsein für die schützenswerte Natur entwickeln.“

Fünf Schulen wurden für das Projekt „Saubere Luft“ ausgewählt

Die Messgeräte erheben die wichtigsten Werte für Luftqualität, beispielsweise den Gehalt an Ozon, Kohlendioxid, Feinstaub, Schwefeldioxid. Die auf dem Schulgelände ermittelten Daten sollen in den Unterricht eingebunden werden und so die Zusammenhänge zwischen Luftverschmutzung, Klimawandel und Gesundheit erlebbar machen. „Spannend wird auch sein, ob die Corona-Lockerungen zu einem Wiederanstieg der Luftschadstoffe führen oder ob sich der Straßenverkehr aufgrund vermehrtem Homeoffices dauerhaft reduziert“, so Malte Janssen, Vorstandsmitglied der Rüm-Hart-Stiftung.

Das Projekt „Saubere Luft“ der Stiftung stellt der Schule ein Jahr lang eine Messstation des Hamburger Startups Breeze Technologies zur Verfügung. Nach der Fridtjof-Nansen-Schule bekommen vier weitere Schulen ein Gerät: zwei Stadtteilschulen (darunter die Schnelsener Julius-Leber-Schule), das Gymnasium Hochrad und eine Berufsschule in der City Nord Messgeräte. Rund 30 Hamburger Schulen haben sich beworben. Janssen: „Wir freuen uns, dass in diesen gerade auch für die Schulen schwierigen Corona-Zeiten der Klimaschutz weiterhin eine hohe Priorität hat.“

❱❱ Messwerte unter https://map.breeze-technologies.de/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here