André Trepoll. Foto: Tobias Koch
Anzeige


CDU-Politiker plant keinen Rückzug aus der Politik

Olaf Zimmermann, Hamburg-Süd.
Neuer Job für André Trepoll (42): Der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete aus Süderelbe arbeitet seit Anfang Mai als Geschäftsführer des Industrieverbandes Hamburg (IVH). Jurist Trepoll war bereits vorher beim IVH für das Ressort „Recht“ zuständig. „Herr Trepoll wird unserer Industrie und ihren Dienstleistern ein wichtiger Mitstreiter sein bei der Bewältigung der Herausforderungen, denen sie sich in Deutschlands größter Industriestadt Hamburg stellt“, sagte der IVH-Vorstandsvorsitzende Matthias Boxberger.
In der vergangenen Legislaturperiode gehörte Trepoll als Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion zu den Spitzenpolitikern der Hansestadt. Nach dem Absturz bei der Februar-Wahl, bei dem die CDU nur noch 11,2 Prozent der Stimmen erreichte, übernahm Dennis Thering den Vorsitz. André Trepoll rückte in die zweite Reihe und wurde zum Vizepräsidenten der Bürgerschaft gewählt.
Seinen Abschied von der politischen Bühne plant Trepoll nicht. „Natürlich werde ich die Interessen der Menschen in Süderelbe weiter im Rathaus vertreten. Schließlich haben sie mich ja auch mit einem tollen Ergebnis gewählt“, sagte er auf Wochenblatt-Anfrage. In Trepolls Wahlkreis 17 hatte die CDU 20,4 Prozent der Wahlkreislistenstimmen erhalten. „Da ich als Bürgerschafts-Vizepräsident weitere Aufgaben übernommen habe, werde ich auch die neue berufliche Funktion in Teilzeit ausüben“, so Trepoll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here