Im Innenhof der Wohnanlage am Schellerdamm demonstriert Nadine Passehl verschiedene Übungen. Die Senioren machen eifrig mit. Foto: sahle wohnen
Anzeige


Siegmund Borstel, Harburg.
In den Wohnanlage am Schellerdamm von Sahle Wohnen ist der Gemeinschaftsraum seit Mitte März geschlossen. Normalerweise treffen sich hier zweimal pro Woche zwischen 20 und 30 Senioren zum gemeinsamen Frühstück oder Spielenachmittag. Aber in Zeiten der Corona-Pandemie ist nichts normal.
Um den Kontakt zu den älteren Mietern nicht zu verlieren, hat es in der Wohnanlage zwei Mal Seniorensport unter freiem Himmel gegeben. Im Auftrag von Sahle Wohnen machte Nadine Passehl (Parea gGmbH) die Übungen im Innenhof an gut sichtbarer Stelle vor. Von ihren Balkonen aus haben die älteren Mieter alles verfolgt und beim Sporteln mitgemacht.
Einige Bewohner fanden sich auch draußen ein und nahmen, selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln, ebenfalls an dem sportlichen Geschehen teil. Die passende Musik sorgte im Hintergrund für den nötigen Drive. 20 Minuten lang hatten die Senioren die Möglichkeit, ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen.
Auch Bewohner aus den Nachbarhäusern und Passanten haben bei dem munteren Treiben im Innenhof begeistert zugeschaut, berichtet Iwonn Passehl (Sahle Wohnen). „Es hat allen unglaublich viel Spaß gemacht“, fasst die Kundenbetreuerin die positiven Reaktionen zusammen. „Unsere Mieter waren überglücklich.“
Wegen des großen Interesses soll der Seniorensport jetzt regelmäßig stattfinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here