SVE-Coach Rebekka erläutert in Videos, wie man Zuhause seine Fitness erhalten kann. Foto: pr
Anzeige


Von Arne Steenbock, EIDELSTEDT

Die Corona-Krise hat den Hamburger Sport bis einschließlich 30. April lahmgelegt. Sämtliche Sportstätten sind bis Ende April gesperrt, die zahlreichen Sportangebote können nicht stattfinden. Der SV Eidelstedt Hamburg hat sich daher kurzfristig entschieden, für seine Mitglieder Hometraining-Videos zu produzieren, die anschließend über den vereinseigenen YouTube-Kanal und die Vereinshomepage publiziert werden.

Der YouTube-Kanal trägt den Namen SVE Hamburg, die Website ist über die Adresse www.sve-hamburg.de zu finden. Dort konnten und werden auch in Zukunft alle veröffentlichten Clips über den Link SVE-Hometraining zu finden sein.

Ein möglichst breites Sportangebot abbilden

Der Verein versucht, ein möglichst breites Spektrum an Sportangeboten abzubilden. Dadurch sollen die Mitglieder und alle Sportbegeisterten die Übungen in den eigenen vier Wänden oder im eigenen Garten nachturnen können, um sich fit halten zu können.
Bewegung ist auch in der gegenwärtig schwierigen Zeit wichtig. Daher gab es schon in der ersten Woche nach der vom Senat beschlossenen Schließung der Sportanlagen in Hamburg beim SVE diverse Videos mit verschiedenen Bewegungsangeboten.

Den Auftakt machten drei Mitschnitte für das Homeoffice, um sich nach langen Stunden am eigenen Schreibtisch ohne viel Aufwand zu entspannen. Hinzu kamen Tanzübungen und Aufwärmprogramme der professionellen Tanztrainerinnen des SVE Hamburg. Es gibt kurze Sequenzen zum Nachsingen. Dieses Angebot soll ständig erweitert werden.

Audio-Dateien für Muskelentspannung

Natürlich sind neben den Sportstätten am Redingskamp und am Furtweg auch die beiden GesundAktiv-Studios geschlossen. Dort wurden die Kursleiter und Trainer ebenfalls schnell aktiv und produzierten Videos für die Mitglieder.

Neben Audio-Dateien für progressive Muskelentspannungen, Armkoordinationen und Auge-Hand-Bein-Koordinationen gibt es Videos, die sich schwerpunktmäßig mit Yoga, Rückenmobiliserung, einem Bein- und Gesäßtraining oder Übungen für die Wirbelsäule beschäftigen.

Der SV Eidelstedt will weiterhin für seine Mitglieder da sein und hofft, mit den zahlreichen Videos dafür zu sorgen, dass die Leute auch während der Coronakrise den Spaß am Sport nicht verlieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here