Bei der Sportlerehrung im Rieckhof passten die erfolgreichen Kinder und Jugendlichen kaum auf die Bühne. Foto: Kreller
Anzeige


Harburgs Nachwuchs ist sportlich. Bei der 43. Sportlerehrung des Bezirks für Kinder und Jugendliche wurden im Kulturzentrum Rieckhof 222 erfolgreiche Sportler aus 14 Vereinen ausgezeichnet. Eingeladen wurde, wer im vergangenen Jahr einen Hamburger Meistertitel und/oder erste oder zweite Plätze bei Norddeutschen, Deutschen oder internationalen Meisterschaften erzielt hatte.

141 Ehrungen gingen an Sportler der HNT, 22 an Jugendliche des HTB. Die Erfolge wurden unter anderem in den Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Sportschießen sowie im Volleyball, Fußball/Futsal und Tanzen errungen. Jürgen Heimath, der Vorsitzende der Harburger Bezirksversammlung, überreichte Urkunden und Handtücher mit Harburgwappen. Harburger Kinder und Jugendliche gewannen 2019 insgesamt 125 Hamburger- und je sechs Norddeutsche und Deutsche Einzel-Meistertitel. 30 erste Plätze gab es für Teams aus Harburg bei Hamburger und Norddeutschen Meisterschaften.

Bei der Sportlerehrung für Erwachsene, die zwei Tage später ebenfalls im Rieckhof stattfand, wurden 147 Harburger aus 18 Vereinen ausgezeichnet. Sportler von 17 bis 87 Jahren erreichten im vergangenen Jahr 119 Hamburger- und Norddeutsche Einzeltitel sowie dutzende von Mannschaftstiteln. Außerden wurden drei Weltmeister, drei Europameister und neun Deutsche Meister geehrt. Auch die erwachsenen Sportler erhielten Urkunden und Handtücher mit Harburgwappen – überreicht von Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here