Foto: BrotZeit
Anzeige


Olaf Zimmermann, Harburg.
Viele Kinder kommen in die Schule, ohne gefrühstückt zu haben. Der Verein „Brotzeit“ will das ändern. Das Ziel: Kostenloses Frühstück für Schulkinder, die zu Hause keins bekommen. In Hamburg ist der Verein an 32 Schulen aktiv. An der Georg-Kerschensteiner-Grundschule in der Baererstraße musste der Frühstücksservice inzwischen eingestellt werden – es fehlt an ehrenamtlichen Helfern. Damit „Brotzeit“ weitermachen kann, werden dringend zwei Frühstückshelfer gesucht.

Was müssen die Ehrenamtlichen mitbringen?
Erst einmal: Lust am frühen Aufstehen. Um 6.30 Uhr gehts los. Projekt-Koordinatorin Esther Marquardt ergänzt: „Flexibilität, Teamgeist, Zuverlässigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit und vor allem: Freude am Umgang mit Kindern.“ Ihre Einsätze sprechen die Ehrenamtlichen mit ihren Kollegen im Team ab. Benötigt werden vier Frühstückshelfer ab 54 Jahren. Die Brotzeit-Helfer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Was gibt es zum Frühstück?
Ein Büfett mit Müsli, Käse, Wurst, Honig, Joghurt, Gurkenscheiben, Äpfel und verschiedene Sorten Brot und Marmelade. Die Helfer richten ab 6.30 Uhr alles her. Beim Frühstück holt sich dann jeder Schüler, was er gerne essen mag. Danach heißt es für die Ehrenamtlichen bis ungefähr 8.30 Uhr: aufräumen.

Wohin können sich Interessenten wenden?
Nähere Informationen gibt es bei Projekt-Koordinatorin Esther Marquardt unter
Tel 0176- 10 01 11 65 sowie per E-Mail an marquardt@brotzeit.schule

www.brotzeitfuerkinder.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here