Heike Blenk
Anzeige


Die Schriftstellerin und Übersetzerin  Isabel Bogdan  liest am Montag, den 24. Februar  2020  um 19 Uhr im Veranstaltungsraum des Ledigenheims  Rehhoffstraße  1  in der Hamburger Neustadt aus ihrem neuen Roman  „Laufen“.

Eine Ich-Erzählerin wird nach einem erschütternden Verlust aus der Bahn geworfen und beginnt mit dem Laufen. Erst schafft sie nur kleine Strecken, doch nach und nach werden Laufen und Leben wieder selbstverständlicher. Konsequent im inneren Monolog geschrieben, zeigt dieser eindringliche Roman, was es heißt, an Leib und Seele zu gesunden. Isabel Bogdan, deren Roman »Der Pfau« ein großer Bestseller wurde, betritt mit diesem Buch neues Parkett.

Eine Frau läuft. Schnell wird klar, dass es nicht nur um ein gesünderes oder gar leichteres Leben geht. Durch ihre Augen und ihre mäandernden Gedanken erfährt der Leser nach und nach, warum das Laufen ein existenzielles Bedürfnis für sie ist. Wie wird man mit einem Verlust fertig? Welche Rolle spielen Freunde und Familie? Welche Rolle spielt die Zeit? Und der Beruf? Schritt für Schritt erobert sich die Erzählerin die Souveränität über ihr Leben zurück.

Isabel Bogdan beschreibt mit großem Einfühlungsvermögen … den Weg einer Frau, die nach langer Zeit der Trauer wieder Mut fasst und ihren Lebens-hunger und Humor zurückgewinnt.

Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des  sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt.  Dafür haben sich seit  August  2014 immer wieder  Autoren und etliche  Schauspieler in monatlich stattfindenden  Lesungen  engagiert. Isabel Bogdan unterstützt das Projekt zu zweiten Mal. Sie verzichtet  erneut auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit  zugute.

Hier noch einmal Datum, Zeit und Ort: Montag, den 24. Februar 2020, Beginn: 19 Uhr im Ledigenheim  Rehhoffstraße 1 , 20459 Hamburg (U-Bahn Baumwall  oder Rödingsmarkt / S-Bahn Stadthausbrücke).

Schließlich der Hinweis auf die März – Lesung im Ledigenheim: Am Montag, den 23. März 2020 liest der Journalist und Autor Oliver Driesen aus seinem Roman „Schalttagskind“. Der Abend beginnt um 19 Uhr.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here