Foto: Wikimedia/Vhancer
Anzeige


Haben Sie Multiple Sklerose (MS)? Konnten Sie beim Arzt alle Fragen klären oder haben Sie noch weiteren Gesprächsbedarf? Manchmal bleiben MS-Erkrankte alleine mit ihren Ängsten und Sorgen über die beobachteten Veränderungen – sie wünschen sich jemanden, der sich Zeit nimmt zum Zuhören und der auch verstehen kann, wie es ist, mit MS zu leben.

Bleiben Sie mit Ihren Fragen nicht alleine, sondern nutzen Sie das Angebot, mit einer anderen an MS erkrankten Person zu besprechen, was Sie auf dem Herzen haben. Länger an MS erkrankte Menschen bieten an, im vertraulichen Gespräch auch hier südlich der Elbe über die Erkrankung  zu sprechen, die Beratung ist unabhängig und kostenfrei:

am Mittwoch, den 12.2.2020 von 16-18 Uhr.

Ort: Behinderten AG Harburg e.V. im 1. Stock  vom Marktkauf Center, Seeveplatz 1, 21073 HH. Die Räume sind am Durchgang zwischen der Ladenpassage und der Parkebene – eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

1 KOMMENTAR

  1. Ein Gespräch zu Multiple Sklerose unter der Telefonnummer
    040 – 767 952- 28

    Am Mittwoch, den 11. November 2020, 16 – 18 Uhr :  bei der Behinderten Arbeitsgemeinschaft Harburg (BAG)

    bietet eine MS-Betroffene telefonische Beratung an zum Thema Multiple Sklerose. Sie bringt ihre eigenen, persönlichen Erfahrungen mit  der Erkrankung,  Ärzten  und Behandlungen in das Gespräch ein.

    Die Beraterin Roswitha Kiers ist auch per E-Mail unter

    kiers@dmsg-hamburg.de

    zu erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here