Glücklich nimmt Wilfried Heurich vom Schützenverein Sprötze-Kakenstorf (M.) von Jürgen Müller (r.) den Elbe Wochenblatt-Pokal entgegen. Karl-Heinz Ahlt (SV Hausbruch) gratuliert. Foto: Kreller
Anzeige


Niels Kreller, Hamburg-Süd.
Zum 42. Mal kamen Schützen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zum traditionellen Neujahrsschießen des Schützenvereins Hausbruch Alt- und Neuwiedenthals in das Landhaus Jägerhof. Rund 80 Mannschaften und 200 Preisschützen schossen um attraktive Preisgelder und Wanderpokale.
Den Elbe Wochenblatt-Wanderpokal konnte sich der Schützenverein Sprötze-Kakenstorf vor den Schützen aus Eckel sichern. Wilfried Heurich wurde „der Pott“ von Elbe-
Wochenblatt-Anzeigenleiter Jürgen Müller überreicht.
Bester Schütze wurde Harald Fink vom Schützenverein Fischbek. Den Wanderpokal Landhaus Jägerhof gewann der Schützenverein Klein Wesenberg aus Schleswig-Holstein. Die Damen des Schützenvereins Tötensen-Westerhof konnten sich den neu gestifteten Damen-Wanderpokal der Striepen-Apotheke sichern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here