Viktor Lindberg, Kapitän der SVG, kurz vor einem Aufschlag. Foto: Michael Behns
Anzeige


SÜDERELBE. Spitzenvolleyball in der Neugrabener CU Arena am Johannisland. Der SVG Lüneburg, allgemein „Lüne Hünen“ genannt, trägt seine restlichen Bundesligaspiele-Heimspiele in dieser Saison in Neugraben aus. Im letzten Drittel der Hauptrunde geht es natürlich mit einer guten Platzierung in der Tabelle um die beste Ausgangsposition für die Playoffs. So genießen die ersten Vier zum Auftakt dieser entscheidenden Saisonspiele zunächst Heimrecht. Die SVG belegt derzeit Platz fünf.
Am kommenden Sonnabend, 1. Februar, treten die Lüne Hünen in der CU Arena gegen die WWK Volleys Herrsching, die sich „geilster Club der Welt“ nennen und stets in Kluft mit Lederhosen-Outfit auflaufen, an. Beginn: 15 Uhr. Dann kommt es zum Duell von zwei der besten Aufschläger dieser Saison: Viktor Lindberg (SVG) und Jalen Penrose (Herrsching) – da ist ein wahres Aufschlag-Gewitter zu erwarten.
Mit ungeheurer Wucht und Präzision können der Schwede Lindberg und der US-Amerikaner Penrose die Bälle mit mehr als 110 km/h wie Pfeile servieren und so für direkte Punkte sorgen. Mit dieser Qualität haben sich beide Spieler als Neuzugänge des vergangenen Sommers einen Namen gemacht.                           EW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here