Am 25. Januar 2020 dreht sich im Zoologischen Museum alles um die Frage „Watt geht ab?“ Von 11:00 bis 16:00 Uhr sind Groß und Klein willkommen in die Tiefen des Wattbodens einzutauchen und den einzigartigen Lebensraum mit allen Sinnen zu erfahren. Spannende Mitmachaktionen, interessante Expertenvorträge und knifflige Rallyes lassen Besucher und Besucherinnen zu Forschenden werden. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

Aktionsprogramm für Groß und Klein
Im Wechsel von Ebbe und Flut ist der Wattboden ständig in Bewegung. Kein Wunder also, dass das Watt als einzigartiger Lebensraum einiger Wattbewohner, Boden des Jahres 2020 und Weltkulturerbe zugleich ist. Beim Familientag „Watt geht ab?“ im Zoologischen Museum (Bundesstraße 52) teilen Expertinnen und Experten ihr Wissen, beantworten Fragen und ermöglichen einen einzigartigen Einblick in ihre Forschung. An Stationen erhalten Interessierte die Möglichkeit, selbst einen Blick durchs Mikroskop zu werfen, sich von einer Rallye durch die Dauer- und Sonderausstellung leiten zulassen und ihr künstlerisches Talent beim Ausmalen von Wattmotiven unter Beweis zu stellen.

Funde und Fotos
Krebse, Muscheln, Algen oder geradezu rätselhafte Gegenstände, es gibt allerhand Spannendes zu entdecken an den Ufern der Watten. Die CeNak-Mitarbeiterinnen – und Mitarbeiter freuen sich, auch persönliche Strandfunde zu bestaunen und zu bestimmen, also bringen Sie gern eigene Strandfunde mit! An einer Fotowand erhalten Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Schnappschüsse rund ums Thema zu teilen. Ob in Badesachen, mit schlickverschmierten Füßen oder einem Sonnenbrand auf der Nase – wir sind gespannt zu sehen, wie Sie das Watt erleben!

Weitere Highlights zur Sonderausstellung
In zwei Erlebniswelten erklärt die Sonderausstellung „Watt erleben – Wattboden verstehen“, was genau Sand eigentlich ist, welche Arten von Watt es gibt und wie sich die verschiedenen Bodenschichten voneinander unterscheiden. Die Sonderausstellung lädt zu Exkursionen durch das Flusswatt der Elbe ein und zeigt Möglichkeiten, das sensible Ökosystem in Zukunft noch besser zu schützen.
Neben dem Familientag bietet das Aktionsprogramm noch einiges mehr zu entdecken. Rundgänge und Führungen, wie beispielsweise am 15.01., sowie Vorträge und Wanderungen durchs Nordseewatt ergänzen die Sonderausstellung.

Individuelle Führungen beim Museumdienst Hamburg buchbar unter:
Tel.: +49 40 428 131-0, E-Mail: info@museumsdienst-hamburg.de

Weitere Informationen zum Aktionsprogramm der Sonderausstellung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here