Ch. v. Savigny, Eidelstedt

Rückblickend betrachtet, sagt Elisabeth Baumann, habe sie eine gute Wahl getroffen: „Nach meinem Masterstudium noch einen Bachelor im Fach Bibliotheksmanagement obendrauf zu setzen, war genau die richtige Entscheidung“, berichtet sie. Anderenfalls wäre die junge Frau, die zusammen mit ihrem Ehemann in Barmbek lebt, wohl nie in dem Job gelandet, der ihr so viel Spaß macht: Seit Oktober leitet Baumann die Bücherhallen-Filiale am Eidelstedter Platz. Der Kontakt zu anderen Menschen sei ihr besonders wichtig. „Dafür kann ich mir keinen besseren Arbeitsplatz vorstellen“, sagt sie.
Als neue Chefin sorgt die 32-Jährige für einen reibungslosen Ablauf in ihrem „Betrieb“, kümmert sich um die Pflege des Medienbestands und organisiert – was sie besonders gerne tut – Veranstaltungen für Besucher, speziell solche für Kinder und Jugendliche.

Programmier-Workshops mit Lego-Robotern gehören zum Angebot, oder auch Quizze und Kinder-Rallyes, bei denen die jungen Leser „ihre“ Bücherhalle besser kennenlernen können. Anlässlich des Holocaust-Gedenktags am 27. Januar konnte die Leiterin sogar einen bekannten Journalisten und Jugendbuchautoren für eine Lesung gewinnen – dieser kommt zu dem Zweck extra aus Süddeutschland angereist. „So etwas ist immer ein tolles Erfolgserlebnis, weil man dafür Drittmittel akquirieren muss, in diesem Fall vom Bezirksamt“, so Baumann.

„Ich möchte am Ball bleiben.“

Aufgewachsen ist Elisabeth Baumann „in einem kleinen Dorf“ der Nähe von Gießen, wie sie selbst berichtet. In der hessischen Universitätsstadt studiert sie als junge Erwachsene Sprache, Literatur und Kultur und macht anschließend ein Verlagspraktikum in Frankfurt. Obwohl ihr die Main-Metropole überhaupt nicht gefällt („laut und hektisch“), entscheidet sie sich letztendlich doch wieder für eine Großstadt. „Hamburg ist aber ganz anders“, sagt sie. „Irgendwie ruhiger – und die Leute sind auch viel netter und höflicher!“
Als Frau vom Fach liest Elisabeth Baumann natürlich selbst gerne. „Am liebsten Kinder- und Jugendbücher – auch weil ich am Ball bleiben möchte.“ Ihre aktuellen Empfehlungen: die Autorinnen Nina Blazon („Man weiß nie, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt“) und Cassandra Clare („flüssig und packend geschrieben“).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here