Kreuz bei der Wahl
Kreuz bei der Wahl
Anzeige


WAHLHELFER*INNEN SPENDEN FÜR SOZIALE PROJEKTE
***********************************************************

Hamburg wählt am 23. Februar. Viele Wahlhelfer*innen (wie auch ich!) engagieren sich freiwillig für die Demokratie und spenden ihre Freizeit. Dafür erhalten sie ein sogenanntes „Erfrischungsgeld“ von 30, 45 oder 60 EUR. Diese Aufwandsentschädigung ist für viele aber nicht das Argument, sich für die Wahl zu engagieren.

Deshalb möchte die Initiative „Wahlhelfer spenden für soziale Projekte“ neben allen Wahlhelfer*innen viele weitere Menschen animieren, einen kleinen Betrag in drei ausgewählte, unterschiedliche, regionale/überregionale sowie soziale und demokratische Projekte zu spenden.

„Wahlhelfer spenden für soziale Projekte“ schlägt dazu folgende drei Projekte vor:
1. Der Anschlag auf eine jüdische Synagoge, Hetztiraden auf unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen und dem langsamen Aushöhlen von demokratischen Werten haben mich zu einer Mitgliedschaft bei „GEGEN VERGESSEN – FÜR DEMOKRATIE E.V.“ bewogen, um die Demokratie zu stärken.

2. „KONFETTI IM KOPF – Demenz berührt mit vielen Gesichtern“ kenne ich aus meinem beruflichen Umfeld bei einem großen privaten Hamburger Pflegeheimbetreiber als eine sehr sinnvolle Kampagne mit unterschiedlichen Aktionen zum Thema Demenz zum besseren Verständnis in der Bevölkerung.

3. Hamburg ist eine reiche Stadt! Sie hat aber auch Schattenseiten – wie Verarmung und Obdachlosigkeit. Früher habe ich selbst bei einem „Frühstück für alle“ in der eigenen Kirchengemeinde Wohnungslosen ein paar Stunden Wärme, Gespräche und Essen angeboten. Die „Hamburger Tafel e.V.“ unterstützt solche sinnvollen Projekte ebenfalls.

Sich zu engagieren und zu spenden lohnt sich!

Jede Spende fließt direkt in die drei Projekte. Alle drei Projekte erhalten nach dem Schluss der Spendenkampagne zu gleichen Teilen direkt den gespendeten Betrag. Kleine anfallende Bearbeitungsgebühren von „betterplace.me“ werden vom Initiator persönlich ausgeglichen, so dass die vollständig gespendeten Summen den Projekten komplett zufließen werden.

Nach Spendenschluss werden die Spenden direkt an die Projekte überweisen. „Wahlhelfer spenden für soziale Projekte“ wird über Ergebnis und Erfolg berichten.

Zur Motivation des Intiators von „Wahlhelfer spenden für soziale Projekte“: „Hamburg ist meine Heimat. Es gibt viele Dinge, die es hier oder auch in Deutschland lebenswert macht. Damit es so bleibt, gehört für mich aber immer auch soziales und demokratisches Engagement dazu! Weil es mir persönlich sehr am Herzen liegt, bin ich schon mal mit gutem Beispiel vorangegangen. Über eine rege Beteiligung für die Projekte würde ich mich sehr freuen. Vielleicht gibt es ja noch weitere engagierte Demokratiefreunde, die für den guten Zweck etwas beitragen möchten?“

Mehr Infos unter:

https://wahlhelfer-spenden-fuer-soziale-projekte.jimdosite.com/
https://www.facebook.com/wahlhelferspenden/
https://www.instagram.com/wahlhelfer.spenden/

Kontakt:
Jan Commentz
„Wahlhelfer spenden für soziale Projekte“
eMail: wahlhelfer.spenden@commentz.hamburg
Mobil: +49 174 7 114 114

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here