Der aus Berlin nach Hamburg gewechselte 2,13 Meter große Center Bogdan Radosavljević trägt bei den Towers die Nummer 15. Foto: Towers
Anzeige


R. Fabig/S. Borstel, Wilhelmsburg. Die Hamburg Towers stecken in der Basketball-Bundesliga weiter tief im Abstiegssumpf. Bei den EWE Baskets Oldenburg unterlagen die Wilhelmsburger trotz guter Leistung mit 79:91 (55:68, 40:49, 20:23). 20 Ballverluste besiegelten das Schicksal des Drittletzten. Der kurzfristig bis Saisonende von Alba Berlin verpflichtete Center Bogdan „Boggy“ Radosavljevic war mit 22 Punkten gleich treffsicherster Towers-Schütze.
„Boggy hat ein tolles Debüt gegeben, er gibt uns eine zusätzliche Dimension“, lobte
Towers-Cheftrainer Mike Taylor.
Für die Towers punkteten: Franke (10 Punkte), Ibeh (5/3 Blocks), Beech (9), Walker (2), Gutierrez (7), Schaffartzik (12), Radosavljevic (22), Hollatz, Carrera (10), Ogunsipe (2). Nach zweiwöchiger Spielpause gastieren die Towers am Sonntag, 19. Januar, bei den Hakro Merlins Crailsheim.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here