Glänzende Trophäen: Michael John (v.l.), Karl-Heinz Ahlt, Hartmut Merkens und Fred Dunckel vom Vorstand des SV-Hausbruch haben schon mal die Wanderpokale aus der Vitrine geholt. Foto: pr
Anzeige


HAUSBRUCH. Es wäre kein gelungenes Schießsportjahr ohne Neujahrsschießen beim Schützenverein Hausbruch. Von Montag, 13., bis Freitag, 17. Januar, jeweils von 18 bis 22 Uhr, erwartet der Verein im Kegel und Schießsportzentrum, Ehestorfer Heuweg 12-14, rund 300 Schützen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
Dabei geht es um die sportliche Ehre, um Geldpreise und Wanderpokale: Das können schon mal 700 Euro für den Sieger im Einzelpreisschießen sein, die Nächstplatzierten gewinnen zum Beispiel 300 und 150 Euro, weitere Geldpreise stehen aus.
Beim Mannschaftspokalschießen schießen Viererteams um drei große Wanderpokale., darunter zum 42. Mal der Elbe Wochenblatt-Pokal.
Die Teilnahmebedingungen können unter www.sv-hausbruch.de eingesehen werden. Die Preisverleihung findet zwei Wochen nach den Wettkämpfen am Freitag, 31. Januar, um 19 Uhr im Sportzentrum am Ehestorfer Heuweg statt.
Um Wartezeiten beim Turnier zu vermeiden, bittet der Schützenverein um Anmeldung bei Schießmeisterin Anouschka Ahlt per E-Mail an info@sv-hausbruch.de               PÖP

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here