Anzeige


Wilhelmsburg. Druckfrisch ist der dritte Band der etwas anderen Wilhelmsburger Heimatkunde erschienen. Er heißt diesmal „Wer ist hier zu Hause?” und beschäftigt sich mit den Bewohnern Wilhelmsburgs vom 14. Jahrhundert bis heute.
Die ersten beiden Bände, die 2011 und 2018 erschienen sind, fragten „Wo bin ich zu Hause?“. Sie erzählten die Geschichte der Bauerninsel Wilhelmsburg und beschrieben den großen Umbruch und die Stadtwerdung durch die Industrialisierung. Der jetzt erschienene dritte Band fragt nach den Menschen und erzählt die Geschichte der Insel als Ort der Einwanderung von Beginn an. „Genau genommen“, heißt es im Vorwort, „sind alle, die hier leben, irgendwann einmal eingewandert.“
Das Buch beginnt mit der Gegenwart. Schlaglichtartig wird die „Wilde Mischung Wilhelmsburg“, wie wir sie heute vorfinden, erhellt: Alltagsbeobachtungen, die jeder kennt, so zum Beispiel das Nebeneinander von alten Bauernwiesen und Hochhaussiedlung, türkischem Kiosk und katholischem Krankenhaus, dazu grafisch leicht verständlich aufbereitete Zahlen, Daten und Fakten zur aktuellen Situation.
In den folgenden zehn Kapiteln werden die einzelnen Stationen in der Geschichte der Zuwanderung beschrieben. Dabei erzählt das Heft nicht nur von den großen Zuwanderer-Gruppen wie den Arbeitern aus Schlesien und Polen Ende des 19. Jahrhunderts oder den Gastarbeitern nach dem Zweiten Weltkrieg. Es nimmt sich auch Raum, von den Zwangsarbeitern zu berichten, die zwischen 1941 und 1945 als „unsichtbare Bewohner“ auf Wilhelmsburg gefangen waren.
Dank des umfangreichen Fotoarchivs der Geschichtswerkstatt sind die Kapitel reich bebildert. Das Heft wurde wieder ausgedacht, geschrieben und gestaltet von Roswitha Stein, Sigrun Clausen und Margret Markert.

Hier gibt es das Heft
„Wer ist hier zu Hause? – Die Geschichte der Elbinsel Wilhelmsburg: Band 3 – Seit 800 Jahren von Menschen gestaltet“
Hg.: Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg & Hafen, Re-daktion: Margret Markert, Text: Sigrun Clausen, Layout: Roswitha Stein, 32 Seiten, 9,50 Euro. Erhältlich ist das Büchlein in der Buchhandlung Lüdemann, Fährstraße 26, in der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg und in der Schreibstube, beide Industriestraße 125, und im Museum Elbinsel Wilhelmsburg, Kirchdorfer Straße 163.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here