Wo jetzt noch Tanja Rossbacher und der Weihnachtsmann planen, herrscht ab dem 5. Dezember für drei Tage bunter Budenzauber. Foto: ww

Wolfgang Wittenburg, Süderelbe.
Zum vierten Mal verschönt der Neuwiedenthaler Adventsmarkt mit Glühwein, Kaffee, Tee und Kakao, Waffeln, Zuckerwatte, Bratwurst und Grill-Burger auf dem Vorplatz des Einkaufszentrums Galleria, Rehrstieg 20, die Vorweihnachtszeit. Vom 5. bis zum 7. Dezember stehen dort verschiedene Stände. An vier Holzbuden laden Einrichtungen des Stadtteils und ehrenamtliche Gruppen zum Mitmachen ein.
Warum braucht Neuwiedenthal einen Adventsmarkt? „Er bringt Menschen zusammen und stärkt unsere Verbundenheit, zeigt einen aktiven und lebendigen Stadtteil“, sagt Tanja Rossbacher (42). Die Köchin der „Hexenküche“ gehört dieses Mal zum Organisationsteam. „Die große Resonanz in den vergangenen Jahren hat uns nicht lange überlegen lassen, das bunte Marktgeschehen wieder anzubieten“, so Rossbacher.
Auch wenn viel organisiert werden wollte: Mehrere Chöre treten auf, Sänger Peter Sebastian wird dabei sein. Besonders ist die Weihnachtsmann-Fotoaktion: An jedem der drei Tage können Marktbesucher sich mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen. Das Foto für einen Euro können sie sofort mitnehmen.
Tanja Rossbacher: „Viele Menschen sind ehrenamtlich engagiert, um den Adventsmarkt zu ermöglichen. Nächstes Jahr wird es hoffentlich den ,5. Neuwiedenthaler Adventsmarkt‘ geben, der dann vom ,Stadtteilverein Neuwiedenthal‘ organisiert wird.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here